Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.883 Fragen, 59.566 Anwaltsbewertungen
450.467
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 1 Anwalt online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuererklärung bei Untervermietung nötig?


21.11.2004 21:42 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ein Rentnerehepaar möchte seine Enkelin für die Zeit ihrer Ausbildung bei sich unterbringen. Die Enkelin soll natürlich für anteilig Miete und Nebenkosten aufkommen. Eine Ausbildungskostenbeihilfe soll dafür beantragt werden. Dafür wird ein Untermietvertrag benötigt. Die Rentner machen zur Zeit keine Steuererklärung. Müssen die Rentner nun damit Rechnen, in Zukunft eine Steuererklärung abgeben zu müssen?
21.11.2004 | 21:55

Antwort

von


162 Bewertungen
Rechtsanwalt Klaus Wille
Breite Str. 147 - 151
50667 Köln


Sehr geehrte Damen und Herren,

auch die Einnahme aus Untermiete sind Einnahme im Sinne des EStG und müssen versteurt werden.

Die Untervermietung kann steuerfrei sein.

Eine Regelung ist in R 161 der Einkommensteuer-Richtlinien 2000 zu lesen.Diese Richtlinie ermöglichte es Ihnen, dass bei einer Untervermietung Einnahmen bis zur Höhe von ca. 500 EUR im Jahr steuerfrei bleiben. Die Steuerfreiheit erlangen Sie nur auf Antrag.

Belaufen sich die Einnahmen (also nicht der Überschuss nach Abzug der Werbungskosten) auf nicht mehr als 500 EUR, so können Sie diesen Antrag stellen. Dazu muß ein formloser Antrag gestellt werden.

ABER: Sie müssen die Angaben auf jeden Fall in der Steuererklärung angeben.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53762 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top Leistung und sehr zufrieden. Ausführliche Antwort und sehr gut auf die Situation mit Eventualitäten eingegangen. Schnelle Antwort auf auf meine Nachfrage. Uneingeschränkt ... ...
5,0/5,0
Alles wirklich super!!! Vielen Dank! ...
5,0/5,0
Alles top ...