Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
460.058
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Stammrecht


| 25.11.2008 08:50 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Gabriele Haeske



Guten Tag,

ich werde am 31.03.2009 arbeitslos.
Nach dem 07.01.2009 wird mein Wohnsitz in Deutschland sein, bisher in den NL, deren Staatsbürger ich auch bin. geb. 30.05.1947
Meine Historie fürs Arbeitsamt:
(immer in D gearbeitet als Grenzarbeiter)
04-07 2004 arbeitslos in NL mit Bezug von ALG
08 2004-07 2006 verspflicht. beschäftigt in D
08 2006-11 2007 arbeitslos in NL m. Bezug ALG
(09 2007-11 2007 Probearbeit ohne Entgelt in D unter weiterem Bezug von ALG in den NL)
12 2007-03 2009 verspflicht. beschäftigt in D

(letzte ( Rest-) Zahlung von niederländischem ALG wurde am 30.01.2008 geleistet. Bescheid liegt vor )

Kann ich die alte 58er Regelung in Anspruch nehmen und den vereinfachten Bezug von ALG beantragen da ich mit Wirkung vom 01.07.2010
in vorgezogene Altersrente wegen langjähriger Versicherung gehen werde.

Für Ihre Bemühungen möchte ich Ihnen danken.

Mit freundlichem Gruß

W.J.F. M.
Sehr geehrter Fragesteller,

die 58-Regelung nach § 428 Abs. 1 SGB 3 gilt nur, wenn der Anspruch vor dem 1. Januar 2008 entstanden ist.
Sie waren in den letzten zwei Jahren vor dem Eintritt Ihrer Arbeitslosigkeit am 31.3.2009 mehr als 360 Kalendertage versicherungspflichtig beschäftigt. Damit haben Sie in der Rahmenfrist eine neue Anwartschaftszeit erfüllt. Mit Eintritt der Arbeitslosigkeit am 31.3.2009 haben Sie also einen neuen Anspruch auf Arbeitslosengeld erworben.Ein alter Anspruch auf Arbeitslosengeld erlischt mit der Entstehung eines neuen Anspruchs.Sie können daher das Arbeitslosengeld 1 nicht unter erleichterten Bedingungen beantragen.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen als erste rechtliche Orientierung in Ihrer Angelegenheit weiter.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.
Soweit ansonsten aus dem Bereich frag-einen-anwalt.de heraus eine Kontaktaufnahme an mich gewünscht ist, bitte ich zunächst ausschließlich um Kontakt per E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 25.11.2008 | 10:21

wie lange habe ich Anspruch auf ALG I

dks und frdl. Gruß

F 47

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.11.2008 | 10:44

Sehr geehrter Fragesteller,

das hängt von der Dauer der Versicherungsplichtverhältnisse in der um drei Jahre erweiterten Rahmenfrist (insg. 5 Jahre) vor der Anspruchentstehung ab (§ 127 SGB 3). Nach Ihrem Lebenslauf komme ich maximal auf 40 Monate mit Versicherungspflichtverhältnissen in dieser Zeit. Sie erhalten also höchstens 18 Monate Arbeitslosengeld. Eventuell wird aber die Zeit mit dem Bezug von niederländischem ALG noch angerechnet und eventuell verkürzen diese Zeiten auch die erweiterte Rahmenfrist, so dass Sie dann auf wesentlich weniger als 40 Monate mit Versicherungspflichtverhältnissen mit einer entsprechenden kürzeren Anspruchsdauer kommen. Wie lang genau die Anspruchsdauer ist, kann ich Ihnen wegen des Bezugs des niederländischen ALG leider nicht sagen.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 25.11.2008 | 10:26


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke,

hätte so schnelle Antwort mit erschöpfender Info nicht erwartet.

Freundliche Grüße
"