Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
458.000
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Stadtwerke Gasabrechnung - 2 Jahre Zähler nicht abgelesen


| 05.12.2008 12:24 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Der Zählerstand Gas wurde seit Einzug Juni 2006 bis zur Endabrechnung bei Auszug September 2008 nicht einmal abgelesen. Der Verbrauch wurde von den Stadtwerken geschätzt - es wurde aber ein Verbrauch von 0 kWh angesetzt und somit wurde der Gasverbrauch im monatlichen Abschlag nicht berücksichtigt. Jetzt wird mit der Schlussrechnung bei Auszug aus der Wohnung der Gasverbrauch für die gesamte Nutzungsdauer gefordert = 800 Euro. Ist dies rechtlich so zulässig und muss ich jetzt die gesamte Forderung bezahlen?
Guten Tag,

Die Forderung der Stadtwerke ist noch nicht verjährt: Nach § 17 Abs. 1 Satz 1 der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Gas aus dem Niederdrucknetz (Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV -) wird die Forderung erst nach Zugang der Rechnung fällig. Die dreijährige Verjährungsfrist ist also erst durch die aktuell zugegangene Rechnung in Gang gesetzt.

Aus der Tatsache, dass der Zähler nicht abgelesen oder der Verbrauch unzutreffend geschätzt wurde, lassen sich keine Einwände gegen die Schlussrechnung herleiten. Wenn Sie also keine sonstigen Einwendungen gegen die Rechnung vorbringen können (z. B. Berechnungsfehler), dann werden Sie leider zahlen müssen.


Mit freundlichen Grüßen

M. Juhre
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers 08.12.2008 | 08:55


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 08.12.2008 3,8/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55246 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden sehr umfassend und verständlich beantwortet. Meine kostenlosen Rückfrage wurde in gleicher Art und Weise bearbeitet. Überaus beeindruckend war auch die Schnelligkeit der Beantwortung meines Anliegens .... ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine sehr kompetente Antwort erhalten im Insolvenzrecht, mit Angabe eines BGH Urteils und dessen Veröffentlichung in der Kommentierung, sodass ich gegen einen Beschluss eine gut fundierte Begründung aufstellen kann. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
alle Fragen wurden beantwortet, hatte aber den Eindruck meine Angaben wurden nicht richtig gelesen (Höhenangabe der Tiefgarage von 2,10 im Vertrag lag ja mit Toleranz 2% innerhalb des von mir gemessenen Wertes. Hier war zu klären, ... ...
FRAGESTELLER