Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.406
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Spekulationssteuer bei ererbter Immobilie


| 23.12.2016 07:26 |
Preis: 48,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe 2008 bzw. 2009 ein Objekt von meinen Eltern geerbt. Da diese das Haus 1964 erbaut haben unterliege ich ja im Prinzip nicht mehr der Spekulationssteuer. Ich habe aber 2015 durch einen Keller und DG-Ausbau 2 neue Wohnungen errichtet. Jetzt will ich das Objekt verkaufen. Unterliege ich jetzt aufgrund der wertsteigenden Maßnahmen der Spekulationssteuer oder bleibt der Verkaufserlös steuerfrei.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Für die Berechnung der Spekulationsfrist gemäß § 23 Abs. 1 Nr. 1 EStG kommt es nicht auf den Zeitpunkt an, in welchem Sie Erbe geworden sind, sondern vielmehr darauf, wann Ihre Eltern als Erblasser die Immobilie erworben haben. Da die Spekulationsfrist – sofern diese wegen der selbst vorgenommenen Errichtung des Hauses überhaupt zu laufen begonnen hat, wovon hier bereits nicht auszugehen ist – somit längst abgelaufen wäre, bleibt auch nach dem von Ihnen vorgenommenen Ausbau als „wertsteigernder Maßnahme" kein Raum für die Spekulationssteuer.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 23.12.2016 | 09:05

Danke für die schnelle Antwort.
Ich hatte vergessen zu erwähnen das die Immobilie vermietet ist. Ändert dies etwas an Ihrer Aussage?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.12.2016 | 09:12

Sehr geehrter Ratsuchender,

für den Anfall der Spekulationssteuer kommt es auf die Spekulationsfrist an, die hier bereits abgelaufen ist, weshalb sie auch bei einem vermieteten Objekt nicht anfällt.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 25.12.2016 | 07:11


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 25.12.2016 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Rasche und kompetente Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr umfassende und hilfreiche ausfuehrungen, vielen dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare verständliche Antwort - und besonders sehr zeitnah. Danke! ...
FRAGESTELLER