Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.724
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sind die nachfolgenden Bauvorhaben auf eigenem Grundstück genehmigungspflichtig?


29.08.2017 13:12 |
Preis: 60,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von



„Bauvorhaben im Außenbereich"

Ich will im AUßENBEREICH in NRW ein ca. 10.000m2 Grdstk. mit einem kl. Resthof kaufen.
Möchte gerne die folgenden kl. „Bauvorhaben" umsetzen und dazu wissen ob sie genehmigungspflichtig o. frei sind – und welche Gesetze/ § gelten.


Garage:
- Paragraph gefunden: § 65 I 1 und 67 BauO NRW -
genehmigungspflichtig o. nicht ?– Doppelgarage bei 2 Wohn - Parteien möglich ?


Kleintierställe: i.S. v. § 65 I Nr. 49 BauO NRW

- Ich habe Meerschweinchen und Chihuahuas. Kann ich für beide Tiergruppen Kleintierställe gem. § oben bauen oder sind die Chihuahuas keine Kleintiere i.S. d. Gesetzes ?
- Kann ich für jede Tiergruppe 3 Ställe – sie sollen im Sinne des Tierschutzes großzügig Platz haben – nebeneinander bauen ? Müssen es bezogen auf die Seitenwände separate Ställe sein oder reicht es aus je eine Zwischenwand einzubauen ? Ist ein gemeinsames Dach genehmigungsfrei möglich ?
Sauna und Geräteschuppen:
Möchte eine Holz – Sauna und einen Geräteschuppen bauen. Ist dies auf meinem Grundstück genehmigungsfrei möglich ?
Infos hierzu:
Habe eine Schwerbehinderung u. eine entspr. ärztliche Bescheinigung, dass aufgrund der Behinderung aus gesundheitlichen Gründen regelm. Sauna dringend zu empfehlen ist.
Welche § sind hier anzuwenden und ist beides genehmigungspflichtig ? Wo sind die entspr. Baugröße und der vermutlich einzuhaltende Grenzabstand geregelt ?

Terasse:
Paragraph gefunden: § 65 I Nr. 8 b: BauO NRW

- § 65 I Nr. 8 b: 30 m2 und Tiefe 3 m :
- wären bei einer Terasse von Tiefe = 3m & 10 m Terassendach gennehmigunsfrei ? oder:
- wäre auch möglich an 3 versch. Hausseiten 3 Terassen mit je einer Länge von 3.3m zu bauen.

- Terassen - § 65 I Nr. 49: WO ist die Größe in m2 im Außenbereich geregelt o. gibt es diesbezüglich keine Vorgaben ?

Außenvoliere:
Wird die Außenvoliere als ein Kleintierstall betrachtet gem. § 65 I Nr. 49 o. welcher § gilt sonst ???? Gibt es auch die Möglichkeit - §§§§§§§§§ - die Voliere größer als 5m3 zu bauen ? Unser Grundstück ist groß genug und die Tierlein solle viel Platz haben.

Ich danke im Voraus für Ihre Unterstützung.

MfG

29.08.2017 | 14:47

Antwort

von


1607 Bewertungen
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,




im Außenbereich sind nur ganz eingeschränkt untergeordnete Bauten möglich, wobei Sie § 65 BauO NRW schon selbst genannt haben - diese Vorschrift ist auch die entscheidende Vorschrift.



Alle dort genannten Bauten sind genehmigungsfrei, wobei Sie allerdings in Ihren Überlegungen einen Fehler machen: Sie können nicht beliebig viele diese Ausnahmebauten ohne Genehmigung erstellen, da es zusammengefasst werden muss. Die Summe der Nebenanlagen ist also zu beachten.



Es ist daher z.B. EINEN Käfig mit den aufgeführten Maßen zulässig, nicht für jede Tiergruppe ein gesonderter Käfig. Wie Sie den Käfig dann besetzen, ist baurechtlich egal, kann aber Probleme beim Tierschutz geben.



Die Außenvoliere wird als ein Kleintierstall betrachtet, ist also ohne Genehmigung nicht zusätzlich zum oben genannten Tierkäfig möglich.



Sauna und Geräteschuppen sind nicht ohne Baugenehmigung möglich; Ihre Behinderung und die ärztliche Empfehlung ändert daran nichts.

Möglich ist aber, eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen und dabei dann diese Punkte vorzubringen - es liegt dann allein im Ermessen des Bauamtes, diese Punkte zu berücksichtigen und Ihnen dann ggfs. eine Ausnahmegenehmigung zu erteilen.



Die Garage ist genehmigungspflichtig.


Bei der Terrassenüberdachung sind beide Alternativen möglich; es darf eben nur nicht INSGESAMT die Fläche von 30 m² und die Tiefe von 3m überschritten werden.

Aber Sie müssen immer möglich Abstandsflächen zum Nachbargrundstück beachten, falls das Nachbargrundstück tangiert wird.




Zudem sollten Sie unbedingt beim zuständigen Bauamt die baurechtlichen und bauplanungsrechtlichen Bestimmungen erfragen, da ggfs. Sonderregelungen (Außenbereichssatzungen) wirksam erstellt worden sind, die dann die Vorschrift des § 65 BauO NRW aushebeln könnten.

Der Gang zum Bauamt ist daher notwendig - zumal Sie ja auch wegen der Sauna eine Ausnahmegenehmigung benötigen, kann alles beim ersten Besuch geklärt werden.





Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

1607 Bewertungen

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58786 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Gute, fundierte Auskunft. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Falls ich in dieser Angelegenheit einen Rechtsanwalt benötige, komme ich gerne auf Sie zurück. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie immer klare verständliche Antwort ...
FRAGESTELLER