Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.313
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Separierung der Kaution vom Vermögen des Vermieters


13.11.2004 15:09 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Regine Filler



Ergänzung zur Anfrage vom 05.11.2004 und Antwort des RA Schwartmann vom 05.11.2004


Kann eine gezahlte Mietkaution mit der jährlich zu zahlenden Miete ohne rechtlichen Schaden für den Mieter aufgerechnet werden (unter Hinweis auf Zahlung der Miete bei Erfüllung nachstehender Voraussetzungen), wenn der Vermieter trotz Aufforderung die Hinterlegung auf ein Kautionskonto (Bank, Kontonummer, Zins) dem Mieter nicht nachweist und was ist dabei eventuell hinsichtlich Form und Fristen zu beachten?
Rechtsanwaltskanzlei Filler
Weender Landstraße 1
37073 Göttingen
Tel.: 0551 – 79 77 666
Fax: 0551 – 79 77 667
E-mail: filler@goettingen-recht.de



In Beantwortung Ihrer Fragen teile ich Ihnen folgendes mit:

Sofern der Vermieter die geleistete Kaution nicht ordnungsgemäß von seinem vermögen separiert hat, haben Sie einen Anspruch hierauf. Dieser Anspruch wird dann vom Vermieter befriedigt, wenn er den geforderten Nachweis der Separierung erbringt. Solange dies nicht geschieht, haben Sie als Mieter zwar keine Aufrechnungsmöglichkeit, aber ein sogenanntes Zurückbehaltungsrecht. Das bedeutet, Sie können die Miete solange zurückbehalten bis der Nachweis durch den Vermieter erbracht wird, natürlich nur in der Höhe der Mietkaution.

Das zurückbehaltungsrecht sollten Sie schriftlich erklären und zugleich erneut zum Nachweis der Separierung auffordern. Sobald der Vermieter den Nachweis erbringt, sind sie verpflichtet die zurückbehaltene Miete auszukehren.

Wir hoffen, Ihnen mit unserer Antwort behilflich gewesen zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

(Regine Filler)
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER