Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.313
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schuldenübertragung


30.12.2004 13:44 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Mein Vater ist verschuldet und wird wohl auch zu seinen Lebzeiten diese Schulden nicht mehr abbauen können.

Ich habe leider nur ein sehr geringes Einkommen.

In wiefern kann es mir passieren, dass ich für die Schulden meines Vaters aufkommen muß?

Meine Geschwister können diese Schulden auch nicht begleichen.

Mein Lebensgefährte ist momentan für ein Haus am sparen. Er befürchtet allerdings, dass im Falle unserer Heirat, er für die Schulden meines Vaters bezahlen muß. In wiefern kann sich mein Lebensgefährte davor schützen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe
Sehr geehrter Ratsuchender,

zwar ist eine abschließende Beurteilung nur möglich, wenn genau bekannt ist, welche Schulden bestehen und welchen Rechtsgrund sie haben. Aber generell gilt: Sofern Sie nicht selbst die entsprechende Schuld mitbegründet haben (also Sie selbst z. B. Vertragspartner sind), die Schuld nicht übernommen haben, ihr nicht beigetreten sind oder sich verbürgt haben, haften Sie nicht.

Also auf den einfachen Nenner gebracht: Die Schulden Ihres Vaters sind seine Schulden, nicht Ihre.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 30.12.2004 | 14:30

Sehr geehrter Herr Lauer,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Bei diesen Schulden handelt es sich um aufgenommene Kredite für sein Haus.

Wie sieht es mit der Schuldenübertragung im Falle des Todes meines Vaters aus?

Vielen Dank und einen guten Rutsch

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.12.2004 | 14:34

Im Falle des Todes gehen mit dem gesamten Vermögen auch sämtliche Schulden auf den oder die Erben über. Hier müsste bei einer totalen Überschuldung die Ausschlagung der Erbschaft in Betracht gezogen werden.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER