Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.658
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schulden durch Internet


| 24.11.2014 10:29 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin



Sehr geehrte Damen und Herren,

leider hat ein ausländischer Student (schlechte Deutschkenntnisse ) im Internet Musik kurz angehört. Er sollte 3000 Euro zahlen, wurde dann auf 2000 gesenkt .
Dann wurde berichtet, dass diese Summen nicht rechtens sind, sondern Beträge bis 150 Euro wären korrekter. Daraufhin hat er nicht mehr bezahlt und fast ein Jahr nichts von den Anwälten gehört. jetzt hat er einen Brief erhalten , dass er noch 700 Euro schuldet und die Raten sofort wieder aufnehmen muss. Die Frage ist , ist es für die Altfälle so richtig ?
Bitte um schnelle Antwort ! Danke

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich nehme an, es handelt sich um einen sogenannten Filesharing-Fall.

Sicher hat er die Musik nicht nur gehört, sonder über eine Tauschbörse heruntergeladen.

Er wurde dann bestimmt durch eine Rechtsanwaltskanzlei abgemahnt.

Wenn er damals seine Schuld eingestanden und eine Ratenzahlung vereinbart hat, hat man natürlich ein Problem.

Dann kann dies durchaus wie ein Schuldeingeständnis wirken.

Ob er jetzt aber weitere Zahlungen erbringen muss, hängt davon ab, wann er abgemahnt worden ist und vor allem von welcher Kanzlei und ob er noch in Deutschland weilt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 25.11.2014 | 10:28

Vielen dank für Ihre schnelle Antwort.
Die Zahlungen sollen an reFX Audio Software Inc. c/o We Save Your Copyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in Frankfurt am Main gerichtet werden. Sie schreiben , dass es eine bedeutung hat, welche Kanzlei das sei. Wie sieht es jetzt aus ?
Danke !!!!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.11.2014 | 11:05

Aus meiner Erfahrung heraus kann er in diesem Fall das Wagnis eingehen und die Zahlungen erstmal ruhen lassen.

Mir sind bisher keine Fälle bekannt, in welchen diese Kanzlei gerichtlich vorgegangen wäre.

Das heißt aber nicht, dass sie es nie tun wird.

Aber aus Erfahrung weiß ich, dass die Fälle bei dieser Kanzlei mit der Zeit im Sand verlaufen.

Insoweit kann er es riskieren.

Es werden bestimmt noch weitere Schreiben kommen. Er soll sich davon nicht beirren lassen.

Reagieren muss er erst wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt.

Bewertung des Fragestellers 26.11.2014 | 12:05


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

" Bewertung sehr gut ! In allen Punkten ! Herzlichst zu empfehlen !
Vielen dank !"
FRAGESTELLER 26.11.2014 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57121 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die fragen wurden beantwortet, lassen allerdings Spielraum für zweifel an der Belastbarkeit, zumal eine Änderung von Hausordnung bzw. teilungserklärung ins spiel gebracht wurde, was beides nicht möglich ist, weil ich diesbzgl. ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Ich kann nun aktiv werden. Unbedingte Weiterempfehlung allein schon durch die schnelle Anwort. ...
FRAGESTELLER