Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.026 Fragen, 59.662 Anwaltsbewertungen
450.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 3 Anwälte online

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

Schlechte Arbeitsbedingungen unregelmäßige Bezahlung


25.10.2004 13:41 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem ,1.12.2003 bin ich als Glasermeister in einer kleinen Glaserei angestellt. Nun läuft es in der Firma recht schlecht und meine Bezahlung kommt immer unpünklicher (diesen Monat nur die Hälfte überwiesen bekommen). Dann sind da noch so Kleinigkeiten wie: -nur ein richtiges Baufahrzeug für 2 Trupps
-Werkzeuge sind nur einmal vorhanden (Austausch jeden Tag neu)
aber er verlangt 100%ige Arbeit.

Dies kann nach meiner Meinung nicht so weiter gehen! Ich möchte nur noch dort weg. Aber wie geht es am besten und was kann ich danach machen, denn als Behinderter Mensch stellt dich keiner so schnell ein.

Ich freue mich über Ihre Antwort und Tipp´s.

Mit freundlichen Grüßen
Generell können Sie das Arbeitsverhältnis jederzeit mit der üblichen Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende kündigen. Allerdings sollten Sie im Vorfeld mit dem für Sie zuständigen Berater Ihrer Arbeitsagentur klären, daß Ihnen hierfür keine Sperre auferlegt wird.

Ansonsten kann von Ihnen natürlich keine bessere Arbeit erwartet werden als mit den gegebenen Mitteln darstellbar, insoweit brauchen Sie sich daher keine Gedanken (etwa über eine Kündigung durch den Arbeitgeber) zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53839 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Prochnow, hat basierend auf den zur Verfügung stehenden Informationen die Fragen sehr kompetent beantwortet. ...
5,0/5,0
Fr. RAin Fristsch antwortete sehr schnell, kompetent und freundlich. Besten Dank! ...
5,0/5,0
Ich kann den Anwalt guten Gewissens weiterempfehlen. ...