Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
454.909
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schimmelbefall in der Küche. Wer haftet?


13.03.2005 08:55 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrteDamen und Herren,

Sachverhalt:
Bei umräumen haben wir Schimmel in der Küche entdeckt. Sofort den Vermieter angerufen. Antwort: Machen Sie den Schimmel weg, damit habe ich nichts zu tun! Sie müssen richtig heizen und lüften.

Unsere Heizung läuft immer auf hochtour( Heizt aber auch nicht richtig. Der Vermieter weiß bescheid,aber er behauptet das es an den Temperaturregulator außen liegt.) Wir lüften auch dem entsprechend. Der Vermieter meint, dass wir die Wäsche in der Wohnung trocknen und dadurch der Schimmel entsteht, aber das stimmt nicht. Die Luftfeuchtigt ist dem Zimmer unterschiedlich hoch,da wo der Schimmel vorhanden ist, ist sie höher (unten am Bodenrand),als oberhalb und die Wand ist feucht.

Es ist eine Einbauküche und wir haben sie von einen Vormieter.
Wir leben erst neun Monate in der Wohnung und man konnte vorher nichts erkennen, ob der Schimmel schon vorhanden war.
Lässt sich eigentlich feststellen, wie lange der Schimmel schon da ist?
Wir haben ein kleines Baby und sind daher sehr besorgt und wollen die Sache so schnell wie möglich klären. Vielen Dank im Voraus
13.03.2005 | 09:46

Antwort

von


289 Bewertungen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es sollte sich durchaus feststellen lassen, seit wann der Schimmel da ist und ob er aufgrund falschen Heizens/Lüftens entstanden ist oder aufgrund der räumlichen Verhältnisse. Jedoch müsste hierfür ein Sachverständiger eingeschaltet werden, und damit dessen Gutachten auch für beide Seiten verbindlich ist, sollte es sich bei ihm um einen im Rahmen eines Gerichtsverfahrens vom Gericht bestellten Sachverständigen handeln. In Ihrem Fall bietet sich die Durchführung eines so genannten selbstständigen Beweisverfahrens bei Ihrem Amtsgericht an, welches kostengünstiger und schneller als ein "normales" Klageverfahren ist. Sie müssen zur Einleitung dieses Verfahrens bei Ihrem Amtsgericht einen Antrag stellen, in dem Sie Mängel der Wohnung behaupten (z.B. schlecht funktionierende Heizung) und die Frage stellen, ob aus Sicht eines vom Gericht zu bestellenden Gutachters der Schimmelbefall auf diese Mängel zurückzuführen sind. Am besten nehmen Sie sich einen Rechtsanwalt vor Ort zur Hilfe.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft zu mehr Klarheit verholfen zu haben. Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Jana Laurentius
(Rechtsanwältin)


ANTWORT VON

Bonn

289 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Verwaltungsrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 54669 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Anwort kam super schnell und ausführlich. Es hat mir sehr weiter geholfen. Ich kann das an dieser Stelle nur weiter empfehlen. Vielen Dank nochmal! ...
5,0/5,0
Die Antworten waren für mich sehr Zeitnah, verständlich, hilfreich ohne endlose Paragraphen Ausführungen. Alles direkt auf den Punkt. Ich werde den Empfehlungen folgen und kann Herrn RA Stadnik bestens weiterempfehlen ...
4,6/5,0
Vielen Dank für die Antwort. War hilfreich ...