Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
457.559
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Schadensersatzforderung gegen Anwalt nach Vergleich (Familienrecht)


28.11.2014 14:06 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler


Zusammenfassung: Wird in einem Vergleich umfassend auf gegenseitige Ansprüche verzichtet, hat der Anwalt hierauf gesondert hinzuweisen und nach möglicherweise noch bestehenden Ansprüchen zu fragen. Wenn der Mandant persönlich bei Gericht war, trifft ihn möglicherweise ein Mitverschulden.


Meine Ex-Frau hatte während der Ehe eine Abfindungszahlung erhalten. Da die Steuererklärung nach der Scheidung gemacht wurde (getrennte Veranlagung!) musste Sie 7.000 € Steuern nachzahlen.
Sie hat eine Zahlung einer nachehelichen Steuerlast in Höhe von 7.000 € beantragt.

(Da ich meine Ex-Frau in der Zeit nach der Trennung mehrfach freiwillig finanziell unterstützt habe, habe ich privatrechtliche Forderungen an meine Ex-Frau in Höhe von ca. 10.000 €.)

Im Gerichtstermin wurde ein Vergleich vorgeschlagen:
Beide zahlen 3.500 €. Da meine Ex-Frau schon gezahlt hat, ist eine Zahlung von 3.500 € von mir an sie fällig.

Mein Anwalt hatte mir empfohlen, den Vergleich anzunehmen, um das Thema - vor allem emotional - abzuschließen.
Ich stimmte daraufhin dem Vergleich zu.

Nun lese ich im Vergleich, der mir vom Gericht zugestellt wurde, dass - neben der Vergleichzahlung von mir an meine Ex-Frau - beide Parteien auf sämtliche Forderungen gegeneinander verzichten!

Dies war zu keiner Zeit "Teil des Verfahrens" und - auch wenn es möglicherweise(!) vor Gericht verlesen wurde - hätte ich nie auf meine offenen Forderungen verzichtet.
Gerade diese wollte ich ja nach dem Vergleich "aufrechnen"!

Nun plane ich
1. die Rechnung des Anwalts wegen Schlechterfüllung nicht zu bezahlen
2. Schadensersatz in Höhe von 10.000 € gegen den Anwalt geltend zu machen.

Wie stehen hier meine Chancen?
Und: Deckt solch eine Schadensersatzforderung im allgemeinen eine Rechtschutzversicherung ab? (Familienrecht ja nicht)

Danke im Voraus für die Antwort.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Verzichtsklausel wird sicher im Gerichtstermin verlesen worden und Ihnen auch nochmals vom Band vorgespielt oder vorgelesen worden sein.

Ihr Anwalt hätte sicher auf den umfassenden Verzicht hinweisen und Sie nach etwaigen weiteren Ansprüchen gegen Ihre Ex-Frau fragen müssen, so dass eine Pflichtverletzung seinerseits vorliegt. Die Frage ist allerdings, inwiefern Sie hier ggf. ein Mitverschulden trifft, weil Sie die Klausel an diesem Tag selbst zwei Mal gehört haben müssen und nicht eingeschritten sind.

Rechtsschutz müsste hier gewährt werden, da es um Vertragsrecht geht. Alternativ wäre es möglich, dass Sie sich einmal an die Schlichtungsstelle der örtlichen Anwaltskammer wenden und Ihren Fall dort prüfen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 28.11.2014 | 14:52

Danke für Ihre Antwort.

Wie schätzen es ein, die Rechnung (erst einmal) nicht zu begleichen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.11.2014 | 15:16

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund eines möglichen Mitverschuldens Ihrerseits, das zu einer Verringerung der Schadenersatzforderung führen kann, sehe ich hier ein gewisses Risiko. Gehen Sie eher den Weg über die Anwaltskammer.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Scheibeler

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55151 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Beantwortung meiner Frage war sehr aufschlussreich, wir sind sehr zufrieden. Das Problem wurde verständlich aufgeschlüsselt und umfangreich beantwortet. Der Anwalt war professionell neutral freundlich. Ich würde diesen Anwalt ... ...
5,0/5,0
Sehr schnelle und verständliche Antwort. War mir eine große Hilfe. Jederzeit gerne wieder! ...
5,0/5,0
Bin auf den Erfolg gespannt, aber ich denke es passt alles. Sehr schnell und ausführlich beantwortet. Nur zu empfehlen... ...