Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
455.358
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schaden an Mietfahrzeug


30.05.2007 11:12 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von



Guten Tag,

ich hatte am am 04.05 für ein Wochenende ein Quad gemietet. Dieses hatte jedoch am 05.05 einen Motorschaden. In den Vermietbedingungen steht, dass der Mieter für alle während der Mietdauer an dem Fahrzeug auftretenden Schäden zu haften hat.

Da der Motorschaden jedoch auf gerader Strecke im letzten Gang, also weder während eines Schaltvorgangs noch während sonstigen aussergewöhnlichen Manövern auftrat, glaube ich nicht, dass ich diesen verschuldet habe.

Der Vermieter hat mir nun inzwischen eine Rechnung über 1.100 Euro geschickt. Ich bat ihn, mir zuerst einmal den Wartungsnachweis für dieses Fahrzeug zukommen zu lassen. Gerade da Quad´s sehr wartungsintensiv sind, gehe ich davon aus, dass an der Wartung gespart worden ist und der Motorschaden hierauf zurück zu führen ist.

Ein Motorschaden, der auf gerader Strecke und im letzten Gang bei sechzig km/h plötzlich und ohne Vorwarnung auftritt kann eigentlich nicht auf fehlerhafte Bedienung zurück zu führen sein. Da muß meiner Meinung nach bereits im Vorfeld etwas nicht gestimmt haben. Zumal der Vermieter mich bei der Übergabe des Fahrzeuges auch bat, alle 100 km, was schon SEHR OFT ist, nach dem Öl zu schauen. Dies hatte ich auch selbstverständlich gemacht, ÖL war zu jeder Zeit genügend vorhanden.

Wie stehen nun meine Chancen, dass ich für den Schaden nicht bezahlen muß oder der Vermieter zumindest einen Teil davon trägt?

Ich bin mir keiner Schuld bewusst, wenn ich etwas falsch gemacht hätte würde ich es ja noch einsehen, und traue dem Vermieter einfach nicht richtig über den Weg.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
30.05.2007 | 15:53

Antwort

von


29 Bewertungen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zunächst möchte ich mich für Ihre gestellte Frage bedanken und diese in Anbetracht Ihres geschilderten Sachverhalts und Ihres Einsatzes kurz wie folgt beantworten.

Sollte sich wahrhaftig herausstellen, dass der Vermieter das Fahrzeug nicht regelmäßig und sachgerecht gewartet hat, so besteht die Möglichkeit, dass eine Haftung dem Grunde nach, d.h. gänzlich ausgeschlossen ist, weil bereits keine Anspruchsgrundlage besteht oder aber zumindest der Anspruch der Höhe nach aufgrund eigenen Verschuldens des Vermieters gekürzt werden muss.

Um Ihre Frage jedoch konkret beantworten zu können, würde ich Sie zunächst bitten, mir den Mietvertrag samt Allgemeinen Geschäftsbedingungen per email zu übersenden, so dass ich zunächst einmal eine grundlegende Frage klären kann, ob gegenüber Ihrer Person überhaupt ein Anspruch auf Haftung besteht.

Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Rechtsanwalt

Zum Abschluss möchte ich Sie noch auf Folgendes ausdrücklich hinweisen:

Diese Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind.
Insbesondere bezieht sich diese Auskunft lediglich auf die Informationen, die mir Rahmen der Sachverhaltsschilderung zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine umfassende verbindliche Beratung unerlässlich. Deshalb weise ich Sie ausdrücklich daraufhin, dass diese Leistung nicht im Rahmen der Online-Beratung erbracht werden kann.

Bitte beachten Sie auch bei der Beantwortung Ihrer Nachfrage. Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Darüber hinaus ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Schon daraus ist erstichtlich, dass diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen kann. Ich bitte Sie dies stets zu beachten!


Rechtsanwalt Sascha Kugler

ANTWORT VON

Berlin

29 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Medizinrecht, Verkehrsrecht, Steuerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 54756 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde, für Laien verständlich, beantwortet. Ich kann Herrn R. Otto weiterempfehlen. ...
5,0/5,0
Daumen Hoch! ...
5,0/5,0
Schnelle Antwort, auch bei der Nachfrage. Diese Auskunft war für mich ausreichend und Aufschlußreich. Danke ...