387.856
Registrierte
Nutzer
Schneller und günstiger Rat vom Anwalt online.
Rechtsverbindlich: Antwort von einem Anwalt. Vertrauendwürdig: Kein Abo, keine Folgekosten.
Vertaulich:
Anwalt Direktanfrage

Vertrauliche Rechtsberatung beim Anwalt Ihrer Wahl.

  • Dateien mitschicken
  • Kein Termin, kein Aufwand
  • ab 25 € mit dem Anwalt vereinbar
Topseller
Frag-einen-Anwalt.de

Einfacher geht es nicht, Das Original und Testsieger.

  • Frage online stellen
  • Ein Anwalt antwortet in 2 Stunden.
  • Beratung zu Ihrem Preis.
  • Ab 25 €
Sofort:
Telefonberatung

Jetzt sofort von einem Anwalt helfen lassen.

  • Sekundengenaue Abrechnung.
  • Später jederzeit anhören.
  • Ab 1,49 €/Min.
Beratungen vergleichen
1175 Besucher | 9 Anwälte online
Schon bei uns registriert?
Bitte melden Sie sich an.
Nutzername


Passwort
Einloggen Passwort vergessen?

Oder mit einem Ihrer Konten:
Login via Facebook

Satzungsänderung Wahlen


| 29.11.2011 06:54 |
Preis: ***,00 € |

Vereinsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dipl. Jurist Felix Hoffmeyer, LL.M.




In unserer Satzung steht, daß geheime Vorstandwahlen durchzuführen sind.
Ist es möglich, die Satzung dahingehend zu ändern, daß bei der Mitgliederversammlung durch Handzeichen abgestimmt wird? Und wie müsste, der Wortlaut,in der Satzung geändert werden, um eine Rechtssicherheit zu haben?
Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 3 weitere Antworten zum Thema:
29.11.2011 | 08:30

Antwort

von

Rechtsanwalt Dipl. Jurist Felix Hoffmeyer, LL.M.
696 Bewertungen
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist es durch eine Satzungsänderung möglich, dass die Abstimmungen auch mit Handzeichen ausgeführt werden dürfen, da Vereine nicht dem in dieser Hinsicht strengeren Parteiengesetz unterliegen.

Wenn die Satzung nunmehr geändert worden ist, verleiht es denn den Mitgliedern aber weiterhin das Recht, den Antrag auf geheime Abstimmung zu stellen, über den jedoch erst wiederum abzustimmen ist. Wenn sich dafür keine Mehrheit finden sollte, bleibt es bei der Abstimmung durch Handzeichen.

In einer Satzung könnte der Passus dann wie folgt lauten:

"Die Wahl des Vorstandes geschieht in offener Abstimmung durch Handzeichen."


Bewertung des Fragestellers 2012-08-14 | 10:19


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dipl. Jurist Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 2012-08-14
5/5.0
ANTWORT VON
Rechtsanwalt Dipl. Jurist Felix Hoffmeyer, LL.M.
Hannover

696 Bewertungen
FACHGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008
Zahlungsmöglichkeiten:
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008