Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.892 Fragen, 59.566 Anwaltsbewertungen
450.467
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 14 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

SEHR WICHTIG-Bitte helft uns


06.11.2004 14:39 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Wir haben am 31.10.2004 einen Mietvertrag unterschrieben,erste Miete für Nov.ist unterwegs.
Das haus war nicht renoviert somit taten wir es.Ferner meldeten wir für insgesammmt 150€ telefon Dsl usw an.
Da im ganzen Haus Einbauschränke sind verschenkten wir über die zeitung 2 Kinderzimmerschränke im Wert von 1163€ da wir sie ja nicht mehr brauchten.
Für das Wohnzimmer kauften wir passende Möbel die auf das dort vorhandene Wohzimmer geschnitten sind.
Dienstag wollen wir einziehen.Unser alten Haus ist gekündigt die neuen Mieter ziehen dort am 15.11.2004 ein.
Gestern rief uns der neue Vermieter an er wolle die Schlüssel wiede haben.Begründung:er hat eine Kneipe gepachtet uber dieser Kneipe ist eine Wohnung die diese bewohnen.Er braucht das Haus wieder selber weil er sonnst die Eigenheimzulage nicht bekommt und dann vieleicht seine Kneipe mit der dazu gehörenden Wohnung nicht mehr halten kann.Wenn er uns sofort da raus hätte würde er dieses jahr nochmal 4000€ Eigenheimzulage bekommen und im März noch einmal.Wir könnten dann etwa im April einziehen das paßt ihm besser.
Was soll ich nun machen???
Gebe ich die Schlüssel nicht ab kündigt er uns das frisch renovierte Haus,wir sind 7 Personen unsere Kinder zwischen 8 und 1 Jahr alt.Wo sollen wir nun hin???Wer entschädigt für die Unkosten und wer gibt mir neue Möbel bzw.Neue Kinderzimmerschränke????Was mache ich mit dem neuen Wohnzimmer???.Ich finde dieses verhalten so unmenschlich kann er das einfach so machen???er hätte dann doch zwei Wohnungen bzw.Das Haus und die Kneipe mit der anliegenden Wohnung die er nun seit 1 Jahr mit seiner Frau und seinen 4 Kindern bewohnt.Es kann doch nicht sein das man sowas vor 6 Tagen noch nicht wußte.Eigentlich wollte er das Haus verkaufen aber das wllte in diesem Zustand keiner haben.Wir haben es hergerichtet,renoviert,Möbel verschenkt weil wir dachten wir brauchen sie nicht mehr,neue Möbel gekauft,Telefon,Dsl usw angemeldet,Laminat gekauft und nun???Wir haben 8 Monate gebraucht dieses Haus zu bekommen.Nun sind wir so zusagen Obdachlos.Die neuen Mieter brauchen das Haus auch das wir am Dienstag verlassen wollten da diese Anfang Januar eine Anstellung als Lehrer an einer Schule gefunden haben.Diese ziehen von Bonn hier her.Wir haben verucht mit denen zu reden ohne erfolg.
Was raten sie uns???
Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihr Vermieter kann Ihnen die Wohnung weder einfach vorenthalten, noch Sie einfach heraussetzen.

Sie haben einen gültigen Mietvertrag über Wohnraum. Hier gelten nicht nur verbindliche Kündigungsfristen (zunächst drei Monate), sondern auch sehr strenge (mieterfreundliche) Anforderungen an die Kündigung durch den Vermieter.

Die vorliegenden Gründe dürften eine Kündigung nicht rechtfertigen. Möglicherweise könnte der Vermieter die Kündigung auf Eigenbedarf stützen; offensichtlich kann und will er aber die Wohnung über der Kneipe bewohnen und nicht die Ihrige. Also dürfte auch dieser Kündigungsgrund nicht erfolgreich eingreifen.

Ich empfehle Ihnen, die Schlüssel nicht abzugeben und in der Wohnung zu bleiben. Warten Sie ab, was der Vermieter unternimmt und nehmen Sie sich dann ggf. einen Anwalt.

Würde der Vermieter sich nicht an den Vertrag halten und Ihnen die Wohnung vorenthalten, so würde er sich wegen des Vertragsbruches schadensersatzpflichtig machen. Er müßte dann ggf. auch Ihre vorübergehende Unterbringung woanders bezahlen etc.
Aber wie gesagt: Sie sind ja nun schon in der Wohnung, und da bekommt Ihr Vermir Sie nicht so leicht wieder raus.

Also warten Sie zunächst einmal ganz ruhig und gelassen ab, was er zu unternehmen versucht.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen zunächst weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53762 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top Leistung und sehr zufrieden. Ausführliche Antwort und sehr gut auf die Situation mit Eventualitäten eingegangen. Schnelle Antwort auf auf meine Nachfrage. Uneingeschränkt ... ...
5,0/5,0
Alles wirklich super!!! Vielen Dank! ...
5,0/5,0
Alles top ...