Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.574
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

SCHUFABENACHRICHTIGUNG


| 19.12.2008 09:30 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter



Volksbank E**** hatte von mir vor 7 Jahren eine Bürgschaft
in Höhe von 5000€ unterzeichnet bekommen. Im Juni 2008
bekam ich einen Mahnbescheid. Gegen eine Bürgschaft kann
man ohnehin nichts ausrichten. Deshalb habe ich ein Versäumnis
gegen mich genommen, um nicht weitere unnötige Kosten zu
erzeugen. Ich habe dann mit der Bank die Zahlungsmodi besprochen und eingehalten.
Was stelle ich heute fest:
Diese Volksbank macht einen Schufa Eintrag:
Schuld 6386€ tituliert
Damit bin ich finanziell am Ende.
Ist das eigentlich die feine Art ? Erst einigen dann schlachten ?

Wer kennt sich damit aus?
Ist das üblich ??

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragender,

aufgrund formularmäßiger Vereinbarung (Allgemeine Geschäftsbedingungen) dürfen Daten an die Schufa nicht weitergegeben werden, ohne eine Verhältnismäßigkeitsprüfung vorzunehmen.

Da Sie Ratenzahlung vereinbart und diese Raten auch stets gezahlt haben, wäre ein Eintrag laut herrschender Rechtsprechung unverhältnismäßig gewesen.

Hiergegen kann man vorgehen, zumal ein Schufa-Eintrag tatsächlich einen schwerwiegender Eingriff darstellt.

Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich, wir haben sehr gute Erfahrungen auf diesem Gebiet machen können.

Ich habe Ihnen eine Email geschrieben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. C. Seiter

Bewertung des Fragestellers 21.12.2008 | 10:59


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 21.12.2008 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57121 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die fragen wurden beantwortet, lassen allerdings Spielraum für zweifel an der Belastbarkeit, zumal eine Änderung von Hausordnung bzw. teilungserklärung ins spiel gebracht wurde, was beides nicht möglich ist, weil ich diesbzgl. ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Ich kann nun aktiv werden. Unbedingte Weiterempfehlung allein schon durch die schnelle Anwort. ...
FRAGESTELLER