Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.658
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

SCHUFA - Wann wird ausgeglichene titulierte Forderung gelöscht


02.01.2017 17:02 |
Preis: 38,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Hallo,

Ich habe einen titulierten SCHUFA Eintrag und würde gerne das genaue Datum wissen, wann der Eintrag gelöscht wird.

Ich lese immer zwei mögliche Antworten:

1. Nach Ablauf des 3. Kalenderjahres welches der Speicherung folgt (das wäre der 1.1.2018), oder

2. Nach 3 Jahren nach Erledigung des zugrundeliegenden Eintrags (das wäre der 31.1.2017)

Hier ist der Eintrag, wie ich ihn in meiner Auskunft Online sehe:

Abwicklungskonto Kontonummer FXXXXX

Saldo tituliert Kontonummer FXXXXX
Gemeldeter Forderungsbetrag 320 Euro
Datum des Ereignisses 22.03.2013

Saldo Kontonummer FXXXXX &
Gemeldeter Forderungsbetrag 250 Euro
Datum des Ereignisses 01.01.2014

Forderung ausgeglichen
Datum der Erledigung 31.01.2014

Wann kann ich nun mit einer Löschung des Eintrags rechnen?

Vielen Dank für eine zuverlässige Antwort und freundliche Grüße

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Informationen über fällige Forderungen werden gemäß § 35 Abs. 2 S. 2 Ziff. 4 BDSG in der Regel jeweils nach einem Zeitraum von drei vollen Kalenderjahren, also am Ende des dritten Kalenderjahres, das der Speicherung folgt – hier somit am 31.12.2017 - gelöscht. Dies gilt gerade dann, wenn die Forderung wie in Ihrem Fall in dieser Zeit erledigt wird.

Dies ist jedoch nur der späteste Zeitpunkt. § 35 Abs. 2 S. 1 BDSG erlaubt grundsätzlich eine jederzeitige Löschung, weshalb Sie insofern einen Rechtsanwalt vor Ort mit der Detailprüfung und ggf. Vertretung Ihrer Interessen gegenüber der Schufa beauftragen sollten.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57121 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die fragen wurden beantwortet, lassen allerdings Spielraum für zweifel an der Belastbarkeit, zumal eine Änderung von Hausordnung bzw. teilungserklärung ins spiel gebracht wurde, was beides nicht möglich ist, weil ich diesbzgl. ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Ich kann nun aktiv werden. Unbedingte Weiterempfehlung allein schon durch die schnelle Anwort. ...
FRAGESTELLER