Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.770
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rücksendung an Verkäufer ( AMAZON ) wurde gestohlen


16.06.2004 18:37 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



ich habe bei AMAZON.de ein PDA Navigationssystem gekauft. Dieser wurde mir zusammen mit 2 Büchern die ich ebenfalls bestellt hatte geliefert. Das Gerät hatte ca. 480 Euro gekostet. Nun hatte ich aber bei Ebay einähnliches Gerät für 220 Euro gekauft, und wollte nun das von AMAZON.de gelieferte Gerät innerhalb der 14 Tage Rückgabefrist zurückgebe. AMAZON sendete mir daraufhin extra einen Postrücksendeaufkleber mit dem ich die Rücksendung versehen habe. Eine Buch habe ich behalten, das andere Buch extra an AMAZON versendet.



Ich habe dann also das Gerät wieder in der OVP in dem Lieferkarton verpackt, den Rücksendeaufkleber aufgeklebt, und bei der Post abgegeben. Zahlen musste ich nichts, da AMAZON ja einen freien Rücksendeaufkleber an mich gesendet hat.



Nun aber behauptet AMAZON das in dem Umkarton lediglich die originale Verpackung des Gerätes gelegen hätte, aber der Inhalt komplett fehlen würde. Ich soll nun die Kosten des Gerätes zahlen, und den Karton würden Sie mir zurücksenden.



So wie es ausschaut, ist das Gerät also auf dem Rücksendeweg aus dem Packet entwendet worden. Wieso soll ich nun für den Schaden aufkommen? AMAZON muss sich doch darum kümmern, da diese ja auch den Rücksendeaufkleber an mich gesendet haben oder ??



Was kann ich hier tun

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Hallo!

Amazon müsste Ihnen nachweisen können, dass Sie das Gerät nicht versandt haben. Wenn Sie dagegen nachweisen können, dass Sie den PDA verpackt und den verpackten PDA zur Post gebracht haben, haben Sie nichts zu befürchten.

Denn wenn Amazon einen Schadensersatzanspruch gerichtlich geltend macht, müssen die für den Kläger günstigen Umstände bewiesen werden. Es ist hier ernsthaft in Betracht zu ziehen, dass die Sendung auf dem Postwege geöffnet wurde und dabei der PDA abhanden gekommen ist. Amazon müsste Ihnen schon nachweisen, dass Sie nach Versendung des Pakets noch im Besitz des PDA waren. Vielleicht erstattet man Strafanzeige gegen Sie, um die Polizei zum Ermittlungshelfer zum machen.

Haben Sie Zeugen, die bestätigen können, dass Sie das Gerät verpackt und zum Versandunternehmen gebracht haben? Wenn diese glaubwürdig sind und glaubhaft aussagen, kann Ihnen eigentlich nichts passieren.

Ich nehme mal an, dass Sie den Kaufpreis bereits zurückerstattet bekommen haben, oder? Falls nicht, würde ich an Ihrer Stelle, Amazon eine Frist setzen und für den Fall, dass die Frist fruchtlos abläuft, Klage androhen. Denn auch wenn Sie auf Rückzahlung des Kaufpreises klagen, muss Amazon einwenden und beweisen, dass Sie den PDA nicht versandt haben.


Beste Grüße

Dennis Sevriens
- Rechtsanwalt -
http://info.dpms.name

*******************
RA DPMS
Bergmannstraße 12
10961 Berlin
Tel: 030 / 61203616
Fax: 030 / 61203626
www.RABerlin.de

Kanzleizeiten: Mo - Do von 10:00 - 16:00 Uhr

Tätigkeitsschwerpunkte: Markenrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht

Interessenschwerpunkte: Mietrecht, Strafrecht
*******************
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER