400.329
Registrierte
Nutzer
Schon bei uns registriert?
Bitte melden Sie sich an.
Nutzername


Passwort
Einloggen Passwort vergessen?

Oder mit einem Ihrer Konten:
Login via Facebook

Rueckkehr aus dem Ausland


16.02.2012 06:28 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Patrick Hermes




Ich bin seit fast 40 Jahren fuer ein deutsches Unternehmen im Ausland taetig, zuletzt seit 1.1.1998 in Indien. In Deutschland bin ich nicht gemeldet, sondern hier in Indien und bin deshalb auch hier mit meinem Welteinkommen voll steuerpflichtig. Ich bin 62 Jahre alt und werde nun per 30.6.2012 in den Vorruhestand gehen und so gegen mitte Juli nach Deutschland zureuckkehren und mich auch dort wieder anmelden.

Meine Frage ist nun wie folgt: Da ich mich im Jahr 2012 ueber 183 Tage im Ausland aufgehalten habe, bin ich dann fuer mein gesamtes Einkommen 2012 in Indien steuerpflichtig oder nur bis zum 30.6.2012 ?

Ich werde ab dem 1.7.2012 von meinem Arbeitgeber keine Bezuege mehr erhalten, sondern muss bis zum Juni 2015 (Beginn der Regelaltersrente) von meinen Ersparnissen leben, welche ich mir in den Jahren der Auslandstaetigkeit angespart habe. Steuern, wenn ueberhaupt, wuerden dann ohnehin nur auf die Ertraege und Zinsen meiner Ersparnisse gerechnet werden, denn andere Einkuenfte habe ich nicht mehr.

Zwischen Indien und Deutschland besteht ein DBA.

Erbitte kompetente Auskunft.

Vielen Dank
Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 252 weitere Antworten zum Thema:
16.02.2012 | 08:27

Antwort

von

Rechtsanwalt Patrick Hermes
348 Bewertungen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:
Hinsichtlich Ihres Gehaltes, welches Sie in Indien bezogen haben, sind Sie auch in Indien steuerpflichtig. Dieses Gehalt ist in Indien nicht steuerpflichtig. Durch Ihren unterjährigen Zuzug nach Deutschland werden Sie in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig. Die deutsche Einkommensteuer ist eine Jahressteuer.Die ausländischen indischen Einkünfte – auch bei nur zeitweisem Bestehen der unbeschränkten Steuerpflicht- werden gem. § 32b Abs. 1 Nr. 2 EStG im Wege des Progressionsvorbehalts bei der deutschen Steuer einbezogen, d.h. Sie haben nur Einfluss auf den deutschen Steuersatz. Erträge aus Kapitalvermögen, welches Sie in Deutschland erzielen, sind je nach der Höhe (Sparerfreibetrag) in Deutschland voll steuerbar.






Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt


Patrick Hermes, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 16.02.2012 | 08:41

Sehr geehrter Herr RA Hermes,
vielen Dank fuer Ihre Antwort.
So richtig verstehe ich aber nicht weiss das nun heisst im Klartext.
Wenn ich Sie richtig verstehe, bin ich fuer das Jahr 2012 nur in Deutschland voll steuerpflichtig, obwohl mein Wohnsitz bis ca, mitte Juli 2012 in Indien war und ich in Deutschland gar nicht gemeldet war. Ich werde erst ab ca. mitte Juli in Deutschland gemeldet sein.
Was ich von Ihnen wissen wollte ist: Mein Welteinkommen von Januar bis zum Tage meiner Abmeldung im Juli 2012 ist voll in Indien zu versteuern. Erst nach Anmeldung in Deutschland bin ich auch dort wieder steuerpflichtig. Ist das so richtig oder falsch.

Bitte um eine klare und verstaendliche Antwort.

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.02.2012 | 09:01

Nochmals zur Klarstellung: Bis zu Ihrem Zuzug nach Deutschland sind Sie grundsätzlich mit allen Einkünfte unter Berücksichtigung des DBA nur in Indien steuerpflichtig.
Nach Zuzug sind Sie in Deutschland steuerpflichtig.
Im Rahmen einer abzugebenden deutschen Steuererklärung haben Sie allerdings die Einkünfte aus Indien anzugeben. Diese Einkünfte sind allerdings steuerfrei in Deutschland und erhöhen lediglich den anzuwendenden Steuersatz auf etwaige deutsche Einkünfte.

Ergänzung vom Anwalt 16.02.2012 | 11:12

Falls Sie Rückfragen sollten Sie sich per E-Mail an: info@kanzlei-hermes.com
wenden.
ANTWORT VON
Rechtsanwalt Patrick Hermes
München

348 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Steuerrecht, Gesellschaftsrecht
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008
Zahlungsmöglichkeiten:
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 44110 Bewertungen)
5,0/5,0
Klare und schnelle Beantwortung, gerne wieder. ...
5,0/5,0
Keine Punkte offen geblieben und schnell geantwortet ... ...
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr gute Beratung.Sie haben mir weiterhelfen können. ...
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008