Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Roller Parkplatzhalter


| 31.07.2017 18:46 |
Preis: 30,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Nachbar Nutz sein Motorroller als Parkplatzhalter auf einem öffentlichen Parkplatz für sein Auto.
Sprich er fährt mit dem Auto vom Parkplatz und stellt seinen Roller so das kein anderes Auto parken kann, das gleiche in umgekehrter Reihenfolge wenn er wieder parken möchte.

Jetzt zu meiner Frage, welche Konsequenzen kann es für mich haben wenn ich den Roller so umstelle das man mit dem Auto auch noch hin passt ( natürlich so das ich ihn nicht beim wegfahren blockiere) ?
Strafrechtlich oder zivilrechtlich? Ordnungswidrigkeit?

Was wenn er behauptet das ich den Roller umgeworfen habe und er Schadensersatz fordern würde? Wie ist da die Beweislast? Also er als Rache mir jeden schon vorhandenen "Kratzer" in Rechnung stellen würde?

31.07.2017 | 19:33

Antwort

von


31 Bewertungen
Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihr Nachbar darf leider den Roller in einer Parkbucht parken. Es stellt keine Ordnungswidrigkeit oder änliches dar.

Sie können den Roller nicht einfach wegschieben oder so zur Seite schieben, dass Sie auch dort parken können. Ihr Nachbar hätte gegen Sie einen zivilrechtlichen Unterlassungsanspruch und könnte den auch notfalls gerichtlich geltend machen.

Wenn er behauptet, Sie hätten an dem Roller Schäden verursacht, ist er für die durch Sie verursachten Schäden beweispflichtig.

Ich würde Ihnen dringend davon abraten, eigenmächtig den Roller zu verstellen. Sinnvoller wäre es, dem Ordnungsamt anzuzeigen, dass der Roller dort nicht geparkt, sondern nur als Platzhalter für das Auto dient, weil das Reservieren von Parkplätzen ist nicht erlaubt. Dann haben Sie auch keine unnötige Klage Ihres Nachbarn zu befürchten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Verkehrsrecht


Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 31.07.2017 | 20:08


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 31.07.2017
5/5.0

ANTWORT VON

31 Bewertungen

Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht