Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
462.490
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Reperaturarbeiten


17.03.2005 13:31 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Was kann ich tun, wenn mein Vermieter nach mehrfacher mündlicher Aufforderung versch. Reperaturen nicht nachkommt?
z.B. Renovierung des Bades wegen Schimmel)
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Beseitigt der Vermieter auf Ihre Aufforderung hin Mängel an der Mietsache nicht, bestehen mehrere Möglichkeiten:

Zunächst können Sie die Mängelbeseitigunsarbeiten, nach Ablauf einer von Ihnen gesetzten Frist, selbst durchführen lassen und die Kosten dieser Ersatzvornahme dem Vermieter in Rechnung stellen, bzw. mit der laufenden Miete verrechnen.

Zum anderen besteht die Möglichkeit, den Vermieter auf Mängelbeseitigung zu verklagen. Dies bietet sich insbesondere dann an, wenn es sich um Mängel handelt, die Sie in Eigenregie nicht beseitigen lassen können.

Weiterhin besteht die Möglichkeit der fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses, wenn Ihnen aufgrund der Mängel ein Abwarten der gesetzlichen Kündigungsfrist nicht zuzumuten ist. Hier wird es auf den Umfang der Mängel ankommen.

Letzlich dürfen Sie natürlich auch die Miete in angemessener Weise mindern und darüberhinaus ein Zurückbehaltungsrecht in bis zu 5-facher Höhe der Minderung ausüben.

Alle diese Möglichkeiten stehen Ihnen allerdings nur dann zur Verfügung, wenn der Mangel nicht von Ihnen verschuldet ist, sondern in den Verantwortungsbereich des Vermieters fällt, also z.B. bauseits bedingt ist.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56247 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gut. Ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gezielt und verständlich meine Frage beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetent und ausführlich....Danke ...
FRAGESTELLER