Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
454.965
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

Reiserecht Flugverspätung


06.11.2006 09:36 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
folgender Sachverhalt ist gegeben:
Wir hatten (2 Erwachsene) folgendes bei Ögertour gebucht. Hin und Rückflug von München nach Istanbul und Hotel 3Sterne mit Frühstück plus einmal ein Abendessen im Hotel für 800.- Euro von 08.09 bis 13.09.
Rückflug sollte um 06:00 Uhr am Freitag der 13.09 sein. Wir wurden aber am 12.09 um ca. 10:00 Uhr Informiert, das unser Rückflug zwar am 13.09 ist aber erst um 17:00 Uhr und nicht direkt von Istanbul nach München, sonder Istanbul – Ankara – München, so das wir erst um ca 21:15 Uhr zuhause am Münchner Flughafen waren. Normal wären wir schon um 08:00 Uhr dort gewesen. So musste ich noch einen zusätzlichen Urlaubstag nehmen und auch alle meine Termine absagen.

Ögertours hat uns je 15.- Euro als Entschädigung angeboten.

Nun meine Frage:
Was steht mir als Entschädigung zu.
Und wie/wo kann ich wenn nötig gegen Ögertours klagen.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ich bedanke mich für Ihre Anfrage und möchte diese auf Grund Ihrer Angaben wie folgt beantworten:

Sie haben nach Ihrer Beschreibung eine Pauschalreise gebucht. In solch einem Fall sagt die Rechtsprechung, dass der Pauschalreisende keinen Anspruch auf Kürzung des Reisepreises hat, wenn sich der Flug um mehrere Stunden verschiebt. Dies gilt auch dann, wenn die Änderung kurzfristig mitgeteilt wird.
Es gilt der Grundsatz, dass sich der Reisende den ersten und den letzten Tag der Reise vollständig für die Beförderung freilassen muss.

Ein Anspruch bestünde nur dann, wenn Sie in ihrer Nachtruhe erheblich gestört worden wären oder ein Tag, der nicht mehr für den Urlaub vorgesehen war in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Da Sie hier aber zum vereinbarten Datum geflogen sind und die Reise bis zum 13.09.2006 gebucht war, sehe ich leider keine Möglichkeit gegen den Reiseveranstalter vorzugehen.

Grund dafür ist, dass die meisten Gerichte eine Verspätung als eine Unannehmlichkeit im Massenverkehr nicht aber als einen Mangel der Reise ansehen.

Des Weiteren behält sich der Reiseveranstalter meist in den allgemeinen Reisebedingungen eine Verschiebung des Fluges vor, was auch zu lässig ist.

Manche Gerichte gestehen eine Kürzung von 5-10 % des anteiligen Tagespreises für die Verspätung zu. Dies entspricht in etwa dem Angebot des Reiseveranstalters. Da Sie auch gerichtlich nicht mehr bekommen würden, empfehle ich Ihnen das Angebot anzunehmen.

Eine Zwischenlandung stellt bei einem so genannten Direktflug keinen Reisemangel dar. Ein Direktflug liegt vor, wenn eine Luftverkehrsverbindung zwischen zwei Orten mit Zwischenlandung aber unter Beibehaltung der Flugnummer gegeben ist.
Ein Mangel wäre aber gegeben, wenn ein Non-Stop-Flug vereinbart war.

Ich hoffe Ihnen im Rahmen dieser Erstberatung einen Überblick verschafft zu haben.

Ergänzend möchte ich auf folgendes hinweisen. Meine Auskunft umfasst wesentliche Gesichtspunkte die im geschilderten Fall allgemein zu beachten sind. Daneben können weitere Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem ganz anderen Ergebnis führen können. Deshalb sind verbindliche Empfehlungen darüber, ob und wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia Vetter


Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 54669 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Anwort kam super schnell und ausführlich. Es hat mir sehr weiter geholfen. Ich kann das an dieser Stelle nur weiter empfehlen. Vielen Dank nochmal! ...
5,0/5,0
Die Antworten waren für mich sehr Zeitnah, verständlich, hilfreich ohne endlose Paragraphen Ausführungen. Alles direkt auf den Punkt. Ich werde den Empfehlungen folgen und kann Herrn RA Stadnik bestens weiterempfehlen ...
4,6/5,0
Vielen Dank für die Antwort. War hilfreich ...