Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.089
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reha Verlängerung; Abbruch; Rehaunfähigkeit


| 06.06.2017 19:14 |
Preis: 39,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von



Ich bin nun in der 4 Woche in einer ambulanten Reha. Jeden Tag fahre ich fast 2 h hin und 2 h zurück. Zwar geben die Verkehrsbetriebe wenn man das eintippt in deren System für die Entfernung 46 Min.ein, aber die Realität ist eine Andere.
Für mein Kind kommt ein Babysitter der Caritas und es ist alles wahnsinnig aufwändig.
Vor der Reha war ich 8 Monate in Bezug von Krankengeld.
Nun: die Rehaeinrichtung verlängert bei jedem und wird mich Morgen wegen Verlängerung ansprechen.
Fragen:
1. Ich will nicht verlängern, welche Nachteile birgt das für mich? Ich bin kranker jetzt als vor der Reha.
2.Heute war ich total erschöpft angekommen und ein Wort des Therapeuten bringt mich total durcheinander: Rehaunfähigkeit. Was passiert, wenn ich das bin, wegen zu erschöpft bsp.wegen 2 h Hinfahrt mit Bus und Bahn usw.
Bekomme ich wenn ich rehaunfähig entlassen werde wieder Krankengeld?
3. Habe ich als Patient ein Recht darauf, das Gutachten der Rehaeinrichtung später zu lesen?
Mein Wunsch wäre eigentlich ein Abbruch, aber wie kann man abbrechen, ohne dass das mir finanzielle Nachteile bringt. Zur Zeit bekomme ich Übergangsgeld.
08.06.2017 | 07:16

Antwort

von


11 Bewertungen
Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Während der Reha und beim Bezug von Übergangsgeld ruht der Anspruch auf Krankengeld lediglich. Sie haben Anspruch auf Krankengeld für maximal 78 Wochen. Dies bedeutet, dass Sie bei Beendigung der Rehamaßnahme und weiterer Arbeitsunfähigkeit wieder Krankengeld beziehen können. Wenn Sie die Reha aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig abbrechen müssen, können Sie auch wieder Krankengeld beziehen.
Ein Abbruch muss aus gesundheitlichen Gründen geschehen, ansonsten drohen Ihnen finanzielle Nachteile. Sprechen Sie mit den Ärzten, dem Träger der Maßnahme und gegebenenfalls mit Ihrem Hausarzt. Beenden Sie auf keinen Fall von sich aus die Rehamaßnahme, weil Sie hiermit Mitwirkungspflichten verletzen würden, die sich auf die Zahlung von Übergangsgeld bzw. Krankengeld negativ auswirken würden.
Sie müssen auch damit rechnen, dass am Ende der Reha bei weiterer Arbeitsunfähigkeit der Rentenversicherungsträger auf Sie zu kommt und Sie auffordert, eine Rente wegen Erbsminderung zu beantragen. Schöpfen Sie hier alle Fristen aus.
Sie können den Rehaentlassungsbericht einsehen.

Wir stehen Ihnen gerne für weitere Unterstützung zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Nachfrage vom Fragesteller 13.06.2017 | 09:54

Vielen Dank.
Wenn ich krank und mit ner Umschulungsempfehlung entlassen werden, wird dann der Rentversicherungsträger mich ebenfalls auffordern, einen Rentenantrag zu stellen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.06.2017 | 14:51

Sehr geehrter Fragensteller,

ja da müssen Sie leider mit rechnen. Auf die Aufforderung des Rentenversicherungsträgers empfehle ich Ihnen trotzdem die Umschulungsempfehlung vorzulegen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 13.06.2017 | 18:33


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.06.2017
5/5.0

ANTWORT VON

11 Bewertungen

Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht