Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
457.559
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rattenbefall in einem Wohnraum


| 25.12.2014 18:01 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Fragen zur Mietminderung bei Rattenbefall


Guten Tag, ich wohne in einem Stadt-Reihenhaus und bemerkte im Oktober nächtliche Kratz- u. Nagegeräusche im Dachgeschosszimmer, in dem meine 15-j. Tochter wohnt. Ich benachrichtigte unverzüglich den Vermieter, der mir dann erlaubte einen Schädlingsbekämpfer zu beauftragen. Dieser stellte dann Rattenbefall fest, die sich bereits an Teilen der Dachdämmung "gesättigt" hatten und auch einen erheblich großen Fleck Unrat hinterlassen hatten (der Befall war jeweils hinter den beiden Holzseitenwänden des Dachzimmers, die jedoch begehbar sind - hinter einer Seite ist sogar ein Wandkleiderschrank). Aber auch im Zimmer selbst hatten die Ratten Kot im Schrank hinterlassen und auch das Bettzeug auf dem Bett angenagt. In diesen Seitenteilen des Zimmers (sind jeweils durch eine Holzverschlagtür zu begehen) sind laut Schädlingsbekämpfer gesundheitsschädliche Gase entstanden und das Bewohnen des Zimmers wurde für 14 Tage untersagt. Es wurde mehrere Köder ausgelegt und ein zweiter Kontrolltermin vereinbart. Bei diesem Termin wurde festgestellt, dass die Köderboxen von den Ratten angenommen wurden. Es wurde eine Desinfektion und Reinigung vorgenommen und nochmals Köderboxen ausgelegt. Auch diese wurden wieder nach 14 Tagen kontrolliert - es wurde wieder ein wenig Köder gefressen. Ich sollte die Köder dann nochmals weitere 14 Tage stehen lassen. Beim dritten Kontrolltermin wurde dann "Entwarnung" gegeben. Die toten Tiere sind aber wohl in ihren Nestern irgendwo im Dachstuhl. Aber aufgrund der toten Tiere hatte ich dann einen 14-tägigen Fliegenbefall in dem Zimmer (täglich bis zu 50 Fliegen entsorgt). Für die jeweiligen Termine des Schädlingsbekämpfers musste ich mir einen Urlaubstag in der Arbeit nehmen. Das ganze Procedere zog sich also von Oktober bis Anfang Dezember hin. Kann ich hier die Miete kürzen und wie viel darf ich mindern ?
25.12.2014 | 19:28

Antwort

von


419 Bewertungen
Enderstr. 59
01277 Dresden

Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/Min. für Rechtsberatung, Mobilfunk kann abweichen)
Web: www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Für den Zeitraum der Nichtnutzbarkeit und den Einschränkungen im Dachgeschoss können Sie die anteilige Bruttowarmmiete für das Dachgeschoss mindern, d.h. wenn die Wohnung z.B. insgesamt 100 qm groß ist und das Dachgeschoss 20 qm, dann können Sie 20% der Miete kürzen. Hinzu können Sie die Kosten für die Schäden (Bettzeug etc.) und die notwendigen Reinigungsmittel ersetzt verlangen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.




Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)





Nachfrage vom Fragesteller 06.01.2015 | 11:40

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort, zu der ich jedoch noch eine Nachfrage habe: kann ich auch für den benötigten Urlaub (dreimal jeweils einen Tag), die ich beim Arbeitgeber einreichen musste, auch eine Erstattung fordern und für welchen Zeitraum kann ich die Miete mindern (2 Wochen Zimmer aus gesundheitl. Gründen unbewohnbar, gesamter Zeitraum der Schädlingsbekämpfung mit Giftboxenaufstellung und Besuchen der Schädlingsbekämpferfirma ) ca. 6 Wochen
Vielen Dank !

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.01.2015 | 11:50

Aufgrund der Einschränkungen für die gesamten 6 Wochen. Sofern Ihre Anwesenheit notwendig wa, können Sie den Urlaub erstattet verlangen.

Bewertung des Fragestellers 06.01.2015 | 16:20


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"nach einer kostenlosen zweiten Nachfrage wurde mein Anliegen komplett geklärt. Ich bin wirklich sehr dankbar und zufrieden, da ich mir als allein erziehende Mutter ein Anwalt vor Ort gar nicht leisten könnte. Vielen Dank"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Simone Sperling »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 06.01.2015
4,8/5.0

nach einer kostenlosen zweiten Nachfrage wurde mein Anliegen komplett geklärt. Ich bin wirklich sehr dankbar und zufrieden, da ich mir als allein erziehende Mutter ein Anwalt vor Ort gar nicht leisten könnte. Vielen Dank


ANTWORT VON

419 Bewertungen

Enderstr. 59
01277 Dresden

Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/Min. für Rechtsberatung, Mobilfunk kann abweichen)
Web: www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht