Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.724
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Quellenangaben auf privater Website mit Werbung


28.08.2017 20:30 |
Preis: 50,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von



Guten Abend,

ich möchte eine Website online stellen, in der ich Eigenschaften von bestimmten Lebensmitteln beschreibe. Daneben habe ich vor Werbung in Form von Bannern auf der Website zu schalten. Da ich weder Arzt, Apotheker oder sonst im Gesundheitswesen ansässig bin, muss ich die Informationen dazu zwangsweise natürlich aus Fachliteratur bzw anderen Websiten suchen.

Meine Frage ist, ob und wie ich jeweils die Quellen hierzu angeben muss. Die beschriebenen Eigenschaften sind ja in einer Weise bekannt bzw sie werden in unzähligen verschiedenen Veröffentlichen aufgezählt und diese zitieren sich ja auch nicht gegenseitig. Aber selbst wenn ich die Informationen zu den Lebensmitteln von bspw. meiner Oma hätte, würde es sicher irgendwo eine Website oder ein Buch geben, auf der die Eigenschaften zufällig in der gleichen Reihenfolge genannt sind.

Hier ein Beispiel für den Apfel:

Eiegnschaften:
-reich an Vitaminen
-reich an Mineralstoffen
-enthält Folsäure
-senkt den Cholesterinspiegel durch Pektin
usw.
(um allen Eventualitäten vorzubeugen : Quelle: http://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_65910248/ein-apfel-am-tag-so-gesund-sind-aepfel-fuer-darm-und-herz.html)

Muss ich nur Quellenangaben machen wenn ich den exakt selben Text verwende ? Angenommen es gibt ein Buch aus dem ich mir Informationen ziehe, in dem Eigenschaften auch in Spiegelstrichen aufgeführt werden: wie verhält es sich, wenn ich hier die Reihenfolge änderen und/oder den Wortlaut abändere?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
Liebe Grüße

Einsatz editiert am 29.08.2017 08:15:18

Einsatz editiert am 30.08.2017 09:54:49
30.08.2017 | 10:23

Antwort

von


1302 Bewertungen
Tirpitzstr.21
26122 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich gilt, dass das Urheberrecht weder den Inhalt eines Sprachwerkes (Text eines Buches, einer Webseite etc.) noch die hierin enthaltene Informationen schützen soll. Urheberrechtlich geschützt ist deshalb regelmäßig nur die individuelle sprachliche Ausgestaltung des Themas durch den Urheber.

Der Urheberrechtsschutz eines naturwissenschaftlichen Werkes ist aus diesem Grund auch nur auf die äußere Form der Darstellung beschränkt. Die enthaltenen wissenschaftlichen Erkenntnisse selbst sind aber frei benutzbar.

Die Spiegelstriche in Ihrem Beispiel können Sie daher auch ohne Quellenangabe auf Ihrer Webseite veröffentlichen, denn sowohl auf die Erkenntnis, dass ein Apfel reich an Vitaminen ist, als auch die sprachliche Ausgestaltung gibt es keinen Urheberrechtsschutz. Es sollte allerdings vermieden werden, größere Teile fremder Texte wortgleich für Ihre Webseite zu übernehmen. Auch können umfangreiche Aufzählungen und Datensammlungen als Datenbank geschützt sein, aus der Sie keine wesentlichen Teile ohne Einwilligung entnehmen dürfen. Wenn Sie aber selbst die sachlichen Informationen zu dem Nahrungsmittel aus verschiedenen Quellen zusammentragen, ist dies urheberrechtlich unproblematisch. Sie können dann sogar ein eigenes Urheberrecht an dem Ergebnis erlangen.

Es steht Ihnen auch frei, besonders ausgestaltete Teile eines anderen Sprachwerkes unter Angabe der Quelle wörtlich zu zitieren, wenn dies zur Erläuterung erforderlich ist (vgl. § 51 UrhG). Bei einem solchen wörtlichen Zitat ist allerdings eine Quellenangabe gemäß § 63 UrhG erforderlich.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

Nachfrage vom Fragesteller 06.09.2017 | 22:02

Sehr geehrter Herr Wilking,

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage. Auf den ersten Blick schienen meine Unklarheiten ausgeräumt, jedoch habe ich bei der weiteren Bearbeitung der Website nun doch meine Zweifel bekommen , ob dies wirklich alles ohne Quellenangabe möglich ist.
Als Beispiel möchte ich nehmen , dass ich Informationen zu einem Lebensmittel von 3 verschiedenen Websites, welche sich ebenfalls mit Lebensmitteln befassen und aus einem Buch zusammentrage. Hierbei sammle ich wie gesagt Informationen, verfasse aber meine eigenen Texte.

Ich trage zum Beispiel aus den verschiedenen Quellen zusammen, dass ein Lebensmittel viele "Flavonoide" enthält (was ja nach Ihrer Ausführung ohne Quellenangabe geht, da es eine naturwissenschaftliche Erkenntnis ist). Außerdem trage ich zusammen , dass Flavonoide vor Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Ist dies nun auch eine naturwissenschaftliche Erkenntnis ? Das muss ja aus einer Studie heraus hervorgegangen sein, muss ich diese recherchieren und als Quelle angeben? Oder reicht es evtl., wenn ich die Websiten und Bücher, aus denen ich die ganzen Informationen zusammengetragen habe unter den Informationen auf der jeweiligen Website als "Quellen" aufzähle?

Ich würde Ihnen auch gerne eine entsprechende Seite als Vorschau (da ja noch nicht veröffentlicht) zeigen, damit Sie eventuell genauer verstehen was ich meine, da ich denke, dass so etwas bestimmt schwierig aus einem Text heraus zu beurteilen ist und meine rhetorischen Fähigkeiten auch nicht die besten sind. Wäre das möglich und was würde dies kosten?

Viele Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.09.2017 | 22:51

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Ihr Beispiel ist eine solche nicht geschützte Erkenntnis, urheberrechtlich müssen Sie also keine Quelle angeben. Die Angaben der Webseiten als Quellen können Sie unter den Informationen angeben, müssen dies aber nicht.

Sie können mir den Entwurf bzw. einen entsprechenden Link gerne unverbindlich an info (at) jan-wilking.de schicken, damit ich den Aufwand und die damit verbundenen Kosten abschätzen und Ihnen mitteilen kann.

Mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

1302 Bewertungen

Tirpitzstr.21
26122 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58786 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Gute, fundierte Auskunft. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Falls ich in dieser Angelegenheit einen Rechtsanwalt benötige, komme ich gerne auf Sie zurück. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie immer klare verständliche Antwort ...
FRAGESTELLER