Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.279
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Prozesskosten ohne Rechtschutzversicherung


28.12.2012 01:02 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter



Guten Abend

Meine Tochter wurde von dem Bruder der Kindesmutter sexuell missbraucht. Die Kindesmutter und auch ich teilen und das Gemeinsame Sorgerecht. Verheiratet waren wir nie. Nun habe ich einige Fragen... Der Prozess befindet sich gerade im Anfangsstadium, die Kindesmutter und ich Klagen gemeinsam beim selben Anwalt im Namen unserer Tochter

1). Sämtliche Schreiben des Anwalts gehen nur an die Kindesmutter. Ich werde daher nur verzögert informiert. Kann ich darauf bestehen unter meiner Adresse als Vertreter meines Kindes auch Schreiben an meine Adresse zu erhalten. Schließlich klage ich ja auch. Unsere Tochter lebt bei der Mutter.

2). die Mutter hat eine Rechrschutzversicherung für sich und meine Tochtee abgeschlossen. Diese wird die Kosten mit hoher Wahrscheinlichkeit übernehmen. Nun frage ich mich was mit mir als Kindesvater ist. Können mir alleine die Kosten aufgeladen werden für den Anwalt, Gericht ect. Wenn der Prozess z.b. Verloren wurde??? Oder reicht es weil das Opfer Rechtschutzversichert ist?? Ich habe keine Rechtschutzversicherung .

3) ich bin noch 2 weiteren Kindern zum Unterhalt verpflichtet sicherlich würde mir Prozesskostenbeihilfe zu stehen. Darüber hibaus befinde ich mich seit 2010 in der Insolvenz. Ist es möglich auch nur für mich Prozesskistenhilfe zu beantragen ?? Wenn die Mutter und das Kind durch die Rechrschutzversicherung abgesichert sind???

Vielen lieben Dank!!
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Wenn Sie beiden den Rechtsanwalt beauftragt haben, haben Sie einen Anspruch darauf, auch von jedem Schreiben eine Abschrift zu erhalten.

Wenn das Kind selber Klägerin ist, vertreten durch Sie beide, müsste das gesamt von der Rechtschutzversicherung abgesichert sein. Hier ist unbedingt die bewilligte Deckungsschutzzusage anzuschauen und zu prüfen.
Wenn Sie jedoch alleine im eigenen Namen klagen, ist dies dann nicht so, da Sie nicht mit von der Versicherung umfasst sind.

Sprechen Sie hier unbedingt Ihren Rechtsanwalt darauf an.

Wenn Sie - wie gesagt - alleine klagen, müssen Sie unbedingt Prozesskostenhilfe beantragen. Allerdings ist auch hier zu beachten, dass Sie im Verlierensfalle - trotz Prozesskostenhilfe - Kosten zu tragen haben.

Nutzen Sie sehr gerne auch die kostenlose Nachfragefunktion. Ich verbleie mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 28.12.2012 | 04:57

Guten Morgen ich hätte da noch eine Frage. Die Kindesmutter und ich Klagen gemeinsam im Namen des Kindes(Kind vertreten durch uns) und gemeinsam als Nebenkläger ( mit selbigen Anwalt) .
Das geht zumindest aus den Unterlagen hervor ich habe aber niemals im eigenen Namen einer Nebenklage zugestimmt. Muss ich dieser schriftlich zu stimmen? Kann ich diese für meinen Teil ablehnen? Wären dann die Kosten durch die Versicherung gedeckt. Und was für Kosten würden bei verlorenem Prozess auf mich zu kommen???

Welche kosten ohne Nebebklage?
Welche kosten mit Nebebklage?


Vielen lieben dank !!!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.12.2012 | 08:50

Die Nebenklage (im Strafprozess) ist zu unterscheiden von einem Zivilprozess. Hier ist die Beiordnung bereits durch den Staat i.d.R. erfolgt, da eine Vergewaltigung ein Delikt ist, bei dem ein Opfer das Recht hat, sich durch einen Anwalt vertreten zu lassen. Hat hier der Rechtsanwalt einen Beiordnungsantrag gestellt und ist dieser genehmigt worden, werden keine Kosten dem Kind oder Ihnen gegenüber erhoben (hier gibt es kein "Verlieren" im kostenrechtlichen Sinne).

Wenn die Zivilklage im Namen des Kindes erhoben wurde, so ist davon auszugehen, dass alle Kosten von der Rechtschutz gedeckt sind, da Sie hier gar nicht selber Partei. Nocheinmal: lassen Sie sich hier von dem Anwalt die Bestätigung zeigen, dass hier alles in Ordnung ist.

Die Kosten eines verlorenen Prozesses können hier nicht ermittelt werden, diese richten sich nach Streitwert - http://www.anwaltskosten.net/rvg-tabelle/.

Wie gesagt: Sprechen Sie unbedingt den Rechtsanwalt an, denn dieser hat die Pflicht, Sie umfassend aufzuklären, wenn Sie konkret danach fragen. Es kann nämlich sein, dass er Anträge (noch) nicht gestellt hat, sodass hier dann die Antwort anders ausfallen würde (z.B. im Strafprozess). Hat er hier den Antrag unterlassen, so treffen Sie Kosten. daher achten Sie unbedingt, dass er sich als Anwalt hat beiordnen lassen oder dieses vornimmt.

Viele Grüße Dr. C. Seiter


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57882 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Super schnelle Antwort. Gibt mir Rechtssicherheit Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Rechtsanwalt Schwartmann hat unsere Anfrage (es ging um Miet- und Eigentumsrecht mit anhängigem Mahnverfahren über die Renovierungskosten für die Mieterin, welche die Wohnung stark beschädigt zurückgelassen hatte), sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super 5 Sterne ...
FRAGESTELLER