434.184
Registrierte
Nutzer

Private Nutzung Firmenfahrzeug


29.08.2007 09:57 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von



Guten Tag,
ich bin Gesellschafter einer GbR (Handwerksbetrieb) und nutze meinen Firmenwagen für den Weg von und zur Arbeit. Seit 2006 wird die 1% Klausel bei der Steuer angesetzt. Meine Fragen: Wird der Wert eines Neuwagens bei der Berechnung angesetzt, oder der Zeitwert?
Kann ich im Gegenzug die Fahrtkosten für den Weg zur Arbeit steuerlich geltend machen?
Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 3 weitere Antworten zum Thema:
Sehr geehrte Fragestellerin,

im Rahmen einer Erstberatung beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Es wird der inländische Listenpreis des Kraftfahrzeuges im Zeitpunkt der Erstzulassung zuzüglich der Kosten für Sonderausstattungen einschließlich Umsatzsteuer angesetzt. Bei einem betrieblich genutzten Fahrzeug sind für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätten die Auf¬wendungen diesbezüglich für jeden Kalendermonat mit 0,03 v.H. des Listenpreises i.S.d. § 6 Abs. 1 Nr. 4 S.2 EStG für jeden Kilometer zu bewerten.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ gerne zu Verfügung oder auch im Rahmen einer Mandatserteilung; am besten per mail: info@kanzlei-hermes.com.

Mit besten Grüßen
RA Hermes
Fachanwalt für Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 50409 Bewertungen)
5,0/5,0
Sehr geholfen, verstaendlich, sehr ausfuerlich, fruendlich und werde den Anwalt weiter Empfehlen ...
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und verständliche Antwort. Ich werde mich wie empfohlen an das hiesige Bauamt mit meinem Anliegen wenden. ...
4,8/5,0
Super Beratung, werde Herrn Witzel für weitere Fragen in Anspruch nehmen! ...
So können Sie zahlen:
Visa
MasterCard
PayPal
Sofortüberweisung
Vorkasse