Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.083 Fragen, 59.180 Anwaltsbewertungen
448.804
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 13 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Prämienrückzahlung bei Insolventer Krankenkasse


20.02.2012 15:36 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag allerseits,

im Jahr 2011 wechselte ich meine gesetzl. Krankenkasse und wurde Mitglied bei der City BKK. Durch verzicht auf bestimmte Leistungen bekam ich im Gegenzug im Februar 2011 eine Prämie über 275€ von der City BKK ausbezahlt (11 Monate x 25€).
Da die Kasse im Juli 2011 in die Insolvenz ging und von da ab keine Mitgliedschaft mehr bestanden hat, fordert sie nun einen Teil der ausgezahlten Prämie (150€ - Juli-Dez.) wieder zurück!
Meine Frage ist recht simpel.. Darf sie das? Bin ich verpflichtet Rückzahlungen zu leisten, obwohl die Kasse selbst an ihren finanziellen Mißständen Schuld hat.
Ich möchte noch kurz erwähnen das ich mit Insolventen Firmen sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe; Stichwort: Göttinger Gruppe Anfang 2000 und Verluste im 5 stelligen Bereich, die ich im Leben nicht mehr sehen werde!
Aus diesem Grund fällt es mir wirklich schwer, an die City BKK auch nur einen Cent zu zahlen!

Vielen Dank schonmal für Ihre Mühe, C.V.
Achtung Archiv

Diese Antwort ist vom 20.02.2012 und möglicherweise veraltet. Stellen Sie jetzt Ihre aktuelle Frage und bekommen Sie eine rechtsverbindliche Antwort von einem Rechtsanwalt.

Jetzt eine Frage stellen
20.02.2012 | 16:18

Antwort

von


720 Bewertungen
Guten Tag,

die erhaltene Prämie stellte eine Vorauszahlung auf die Monate Februar bis Dezember 2011 dar.

Da ab Juli 2011 eine Mitgliedschaft bei der Krankenkasse nicht mehr bestand, ist die Prämie anteilig zurückzuzahlen. Insoweit sind Sie ungerechtfertigt bereichert.

Auf die Frage des Verschuldens an finanziellen Missständen kommt es dabei nicht an.


Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

Bielefeld

720 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53407 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr kompetent, sehr schnell!!!! ...
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt hat entgegen mancher Kollegen, die Sachverhalte nur in Abhängigkeit des in Aussicht gestellten Honorars, mehr oder weniger beantworten und den Eindruck erwecken, ... ...
5,0/5,0
Sehr ausführliche Antwort. Vielen Dank. ...
So können Sie zahlen:
Visa
MasterCard
PayPal
Sofortüberweisung
Vorkasse