Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pelletsheizung in Neubau Defekt


11.12.2013 11:40 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Guten Tag, wir wohnen seit 2 Monaten in unserer gekauften Naubauwohnung. Das Gemwinschaftseigentum und somit auch die Heizung ist noch nicht abgenommen. Nun war Samstag die Heizung komplett aus. Der notdienst hat sie vorübergehend wieder zum Läufen gebracht aber gesagt dass sie in den nächsten Tagen wieder ausfallen kann, da der Ansauer für die Pellets nur Pelletsstaub enthält und darum nicht Brennen kann. Den pellets selbst im Lagerschacht sieht man nichts an . Laut Notdienst liegt es entweder an Qualität der Pellets , die unser Hausverwalter bestellt hat, oder an falscher bzw feuchter Wand des Lagerraumes. Bauträger reagiert auf keine unserer Mails und weist Schuld von sich. Da die Heitung noch nicht abgenommen ist besteht auch noch kein wartungsvertrag. Das heißt wir sind komplett handlungsunfähig. Wer muss jetzt die Ursache für den Defekt herausfinden und wer bezahlt das? Noch dazu haben wir gar keinen Schlüssel zum heizungsraum und Hausmeister gibt es noch keinen. Was ist jetzt zu tun? Langwierige Diskussionen können wie uns nicht leisten da wir mitten in der Winterzeit sind. Noch dazu stehen Feiertage an.was können sie uns Raten?
MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
INFO: Der Mandant hat den empfohlenen Preis verringert

Sehr geehrte Ratsuchende,

nach dieser Mitteilung des Plattformbetreibers haben Sie den empfohlenen Richtpreis unterschritten und dadurch bei der Beantwortung der Frage die niedrigste Variante gewählt. Der Hinweis zur Preisfindung lautet u.a.: Wie ausführlich soll die Antwort sein? Je mehr der Anwalt ins Detail gehen soll, desto höher sollte Ihr Angebot ausfallen. Ein Mindestgebot von 25 Euro kann daher nur von einem Anwalt beantwortet werden kann, wenn er Frage und Antwort innerhalb von maximal 5-10 Minuten bearbeiten kann. Ich darf um Beachtung beim Lesen der Antwort und Ihrer Bewertung bitten. Nun zur Antwort Ihrer Frage:

Wer muss jetzt die Ursache für den Defekt herausfinden und wer bezahlt das?


Da die Abnahme noch nicht erfolgt ist, wird es den Bauunternehmer treffen. Insoweit verweise ich zur Abnahme auch auf

http://ra-bohle.blog.de/2013/11/13/bauabnahme-16842908/

Stellt sich dann heraus, dass feuchtes Material gekauft worden ist, wird er sich dann an den verwalter halten können.


Was ist jetzt zu tun?

Eine Frist zur vertragsgemäßen Erfüllung schriftlich setzen. Die Frist muss angemessen sein, wobei hier ein paar Tage ausreichen dürfte.


Langwierige Diskussionen können wie uns nicht leisten da wir mitten in der Winterzeit sind. Noch dazu stehen Feiertage an.was können sie uns Raten?

Mit allen Unterlagen SOFORT einen Rechtsanwalt aufsuchen, da alle Verträge geprüft werden müssen, so dass danach dann auch im Eilverfahren die entsprechenden gerichtlichen Schritte eingeleitet werden können.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
http://ra-bohle.blog.de/
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER