Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.052 Fragen, 59.692 Anwaltsbewertungen
450.863
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 2 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Patent


30.10.2004 01:51 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Meine 1. Frage ist recht simple, und ist mehr ein Testlauf, wie viel ich denn hier "für mein Geld" bekomme.

Ich bin selbstständig als Einzelkaufmann,
und möchte mir einen Firmennamen zulegen.

Hier habe ich mich nun auch auf einen Namen eingeschossen, und auch ein Logo entworfen.
Es ist zur Zeit kein Patent auf diesen Namen eingerichtet und alle Domainnamen sind unvergeben. Außerdem ergibt google z.Z. keinen Eintrag zu meinem Fantasienamen, ich kann also davon ausgehen das niemand die Idee vor mir hatte.

Nun kommt meine patentrechtliche Frage:
Auf den Seiten des Patentamtes steht, das ein Patent "unwirksam" ist, wenn es schon vor der Patentierung gebraucht wurde.
Ich verstehe das so, das wenn ich etwas erfinde, und es schon produziere und verkaufe, und es dann patentiere, das das Patent nichtig ist. Ähnlich auch bei patentierten Namen.

Aber was heißt das genau?
Darf ich den Namen GAR NICHT in der Öffentlichkeit benutzen?

Ich frage, weil es dauert bis das Patent durch ist, und ich dieses Jahr starten möchte.
Also brauche ich:
Briefpapier
Visitenkarten
Eine Internetdomain etc.

Verwirke ich mein Patent bereits, indem ich diese Materialen mit dem Neuen Namen in Auftrag gebe?

Oder reicht es aus, wenn ich den Patentantrag eingereicht habe?

Vielen Dank.

F.D.S.
30.10.2004 | 02:27

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst möchten wir darauf hinweisen, daß Sie "für Ihr Geld" einen ersten groben Überblick erhalten, der eine ausführliche Beratung nicht vollständig ersetzen kann.

Zu Ihren Fragen:
Marken schützen den "Auftritt" einer Ware oder Dienstleistung eines Unternehmens am Markt .
Dagegen schützen Patente die (technische !) Idee, die einer Erfindung zugrunde liegt. Patente werden alos nur erteilt für Erfindungen, die neu sind, auf einer erfinderischen Tätigkeit beruhen und gewerblich anwendbar sind (vgl. § 1 Abs. 1 Patentgesetz).

Daher ist für mich überhaupt schon zweifelhaft, ob Sie überhaupt ein Patent anmelden können.

2. Nach dem Patentgesetz "neu" ist eine Erfindung, wenn sie nicht zum Stand der Technik gehört (§ 3 Patentgesetz). Zum Stand der Technik gehört alles, was zeitlich vor der Anmeldung der betreffenden Erfindung zum Patent der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden ist, sei es schriftlich, mündlich (!) oder in sonstiger Weise (etwa durch Benutzung; § 3 Abs. 1 Patengesetz) . Wenn Sie also Ihre Erfindung vor der Anmeldung nutzen, dann bedeutet dies, daß es zum Anmeldezeitpunkt dem Stand der Technik entspricht.

Daraus folgt auch:
Wird das Patent vorher genutzt oder veröffentlicht, dann kann es nicht mehr als Patent angemeldet werden. Daher gibt es (mittlerweile) auch eine sog. provisorische Anmeldung. Erst wenn Sie eine solche Anmeldung erhalte haben, haben Sie die Möglichkeit z.B. Ihre Ergebnisse zu veröfftenlichen.

3. Daher sollten Sie Ihre technische Erfindung sofort anmelden, wenn es fertig ist, d.h. wenn es funktioniert.
Denn beim Patentamt gilt auch das Prioritätsprinzip: derjenige, der das Patent zum ersten Mal anmeldet, erhält auch das Patent.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt
-------------------------------
Rechtsanwalt Klaus Wille
Breite Str. 147- 151
50667 Köln



Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

Nachfrage vom Fragesteller 30.10.2004 | 02:35

Wie ja aus meiner Anfrage ersichtlich, handelt es sich bei meiner Anmeldung um etwas untechnisches, eben den Namen meiner zukünftigen Firma. Ich ahbe mich also schlicht in den Bezeichnungen Patent und MArke geirrt.

Ich meinte demnach also, ob ich meinen noch nicht geschützten Markennamen, auch vor der Anmeldung benutzen darf, z.B. zur Vorbereitung also Anfertigung von MAterial und DOmain.

Gibt es hier paralel dem "Patent" wie von Ihnen ausgeführt, die möglichkeit einer "vorläufigen Markenanmeldung".

MfG
F.D.S.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.11.2004 | 11:59

Sehr geehrte Damen und Herren,

Markenschutz kann auf verschiedene Weise erlangt werden. Zum einen entsteht der Markenschutz gem. § 4 Nr. 1 Markengesetz durch Eintragung der Marke nach erfolgter Anmeldung.
Außerdem gewährt das Markengesetz gem. § 4 Nr. 2 Schutz für die sog. Marke mit Verkehrsgeltung (Ausstattung). Voraussetzung dafür ist, daß das benutzte Zeichen als Marke Verkehrsgeltung innerhalb der beteiligten Verkehrskreisen erlangt hat.

Das Markenrecht gewährt dem Inhaber ein Ausschließlichkeitsrecht, daß dem Inhaber das ausschließliche Recht gibt, seine Marke zu nutzen und Dritten die Nutzung zu untersagen. Hiervon macht das Gesetz einige Ausnahmen.

Das Eintragungsverfahren wird durch die Markenanmeldung gem. §§ 32 ff MarkenG in Gang gebracht. Das DPMA benötigt verschiedene, so z.B. Angaben über die Identität des Anmelders, die Markenform, die Marke selbst sowie die Klassen, für die der Markenschutz begehrt wird. Gleichzeitig ist die Anmeldegebühr in Höhe von 300,- Euro zu zahlen.

Eine vorläufige Eintragung gibt es nicht. Es gilt aber das Prioritätsprinzip, d.h. wer zuerst kommt, dem gehört die Marke.

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53867 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Spitzenmäßig!!! Sehr umfangreich, frisch und freundlich beantwortet. Besser geht nicht :-) ...
5,0/5,0
Sehr kompetente und schnelle Antwort. Tausend Dank für Ihre Hilfe ! ...
5,0/5,0
schnell und kompetent ...