Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
462.273
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Pachtvertrag kündigen


15.12.2008 17:18 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz



im Pachtvertrag steht Pachtdauer 9 Jahre Vordruck
handschriftlich wurde eingetragen vom 01.10.2001 - 01.10.2009
da ich den Pachtvertrag kündigen will
dieFrage:welches Datum ist gültig
mfG
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage möchte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt beantworten:

Wenn beide Vertragsparteien im Pachtvertrag übereinstimmend handschriftlich festgehalten haben, dass der Pachtvertrag vom 01.10.2001 bis zum 01.10.2009 gültig sein soll, so ist diese Abrede maßgeblich, da es sich um eine individuelle Abrede handelt, welche der formularmäßigen Bestimmung, die eine Dauer von 9 Jahren vorsieht, vorgeht.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick verschaffen. Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56208 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Meine eigenen Nachforschungen wurden bestätigt und die weiteren Infos runden nun das Bild ab. Die Einschaltung und die Einlassungen des RA Alexander Park waren daher in Ordnung. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klasse. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute und vorbildliche Arbeit des Anwalts. Alle Fragen wurden vollständig und nachvollziehbar beantwortet, nachdem der Sachverhalt klar war! ...
FRAGESTELLER