Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.110
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

PC Service Haftung bei Raubkopie


21.12.2009 00:11 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Kay Fietkau



Hallo,

ich habe folgende Frage:
Ein Kunde bringt einen Computer zum PC Service um dort Windows neu aufspielen zu lassen. Er liefert eine selbst gebrannte CD mit handschriftlichem Lizenzschlüssel (also offensichtlich nicht legal) dort ab.

Macht sich der PC Service nun strafbar/mit strafbar, wenn er auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden diese auf dem PC des Kunden installiert? Eventuell selbst dann wenn er vorher auf darauf hingewiesen hat das es illegal ist?

Außerdem noch eine dazu passende 2. Frage:
Der Kunde hat zwar den Lizenzaufkleber auf dem PC, "vergisst" aber die Installations CD. (Laut MS besteht eine gültige Lizenz ja aus CD, Handbuch und Aufkleber).
Der PC Service spielt netterweise das Betriebssystem mit einer anderen CD der gleichen Softwareversion auf und verwendet den Lizenzschlüssel des Kunden für die Installation auf dessen System. Ist dies auch strafbar?

Ich habe bisher nie solche Fälle gehabt, würde es aber gerne rein interessehalber wissen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform nur dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Die Leistungen im Rahmen einer persönlichen anwaltlichen Beratung/Vertretung können und sollen an dieser Stelle nicht ersetzt werden.

Auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt beantworten:


Zu 1:

Durch das Aufspielen der „Raubkopie“ des Kunden, verstößt auch der PC-Service gegen geltendes Urheberrecht sowie die Softwarelizenz, da das Aufspielen eine Vervielfältigungshandlung im Sinne von § 16 UrhG darstellt. Es ist daher hiervon vollständig abzuraten.


Zu 2:

In diesem Fall verstößt der PC-Service nicht gegen das Urheberrecht bzw. die Lizenz, da eine gültige Lizenz vorliegt und diese nicht an einen konkreten Datenträger gebunden ist.


Ich möchte Sie an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass die vorstehende Antwort ausschließlich auf den von Ihnen gemachten Angaben beruht. Das Hinzufügen oder Weglassen von Angaben kann zu einem anderen Ergebnis führen.


Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 21.12.2009 | 00:39

Hallo,

erstmal danke für Ihre Antwort.

Ich habe noch eine Nachfrage Zu 1.:

Der Kunde hat den PC sowie die "Raubkopie" in der Werkstatt abgegeben. Sie befindet sich somit ja physikalisch in den Räumen des PC-Service.
Der Zufall will es, und genau dann kommt eine Lizenzprüfung bzw. Hausdurchsuchung in''s Haus. Diese stellen diese illegale Version im Haus fest. Haftet dann auch der PC Service für den Urheberrechtsverstoß obwohl ihm dies garnicht gehört sondern lediglich vom Kunden für diese Tätigkeit überlassen wurde?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.12.2009 | 09:44

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Der bloße Besitz einer "Raubkopie" ist nach dem UrhG nicht unzulässig oder strafbar. Jedoch muss der PC-Service, wenn er in die von Ihnen beschriebene Situation gerät, den Ermittlungsbehörden nachweisen können, dass keine eigenen Verletzungshandlungen begangen wurden. Der erste Anschein spicht m.E. für eine Urheberrechtsverletzung.

Ich kann nur nochmals anraten, "Raubkopien" von Kunden überhaupt nicht anzunehmen, so beugt der PC-Service einer unangenehmen Situation, wie der von Ihnen beschriebenen, vor.

Mit freundlichen Grüßen

Fietkau
Rechtsanwallt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER