Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.964 Fragen, 59.630 Anwaltsbewertungen
450.626
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Neuwagen mit extremen Ölverbrauch Mangel ja oder nein?


20.10.2004 13:15 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein neuer VW New Beetle verbraucht je nach Fahrweise einen Liter Öl auf einer Distanz von 800 bis 2000 km (München - Salzburg 150 km Ölstand an der oberen Markierung bei Abfahrt, kurz vor Salzburg leuchtet dann schon die Warnleuchte).

Ich habe zweimal nachbessern lassen:

1. Es wurde der Ölmeßstab ausgetauscht (Eine Unverschämtheit, die man sich sicher nur einer Frau gegenüber erlaubt und per se schon eine justitiable Diskriminierung darstellt)

2. angeblich wurden die Kolbenringe erneuert aber ohne Erfolg.

Die Leute von VW weisen immer wieder darauf hin, daß sie in Ihrer Gebrauchsanweisung schreiben ein Ölverbrauch von 1 l auf 1000 km sei normal, nur hätten sie mich von vorneherein darauf aufmerksam gemacht, dann hätte ich den Wagen natürlich nicht gekauft.

OLG Düsseldorf 2001-06-29 22 U 8/01 wertet das Verschweigen eines hohen Ölverbrauchs als arglistige Täuschung allerdings bei Gebrauchtwagen.

Frage: Ist der Mangel schwerwiegend genug um auf Wandelung bestehen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
20.10.2004 | 13:38

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrte Rechtssuchede,

Zunächst ist darauf hinzuweisen, daß die Grundsätze des BGB auf Alt - und Neuwagen anzuwenden sind.

Der Treibstoff- und Ölverbrauch - auch der überhöhte - ist kein Mangel.

Die Entscheidung des OLG Düsseldorf wird nicht so einfach auf Ihren Fall Anwendung finden. Das Urteil des OLG vom 21.06.2001 (veröffntlich in: DAR 2001, S. 501) bezog sich auf den Fall, daß ein PKW 4,5 l Öl auf 1.000 km verbrauchte. Ein weiteres Urteil des OLG Zweibrücken aus hatte ein ähnliches Problem:
Danach konnte auch ein Gebrauchwagenverkauf rückgängig gemacht werden, der auf 1000 Km 2,3 Liter Öl verbrauchte, ohne daß der Käufger darüber informierte. Das OLG argumentierte, daß ein PKW dessen Ölverbraucht wesentlich höher als ein Liter auf 1.000 km sei, auf einen Verschleiß des Motors deutet. (OLG Zweibrücken AZ 1 U 79/98)

Zunächst ist darauf hinzuweisen, daß Ihr Ölverbrauch gerade ein Liter ist.

Daher liegt m.E. kein arglistiges Verschweigen vor.

Daher gibt es keine Wandlúngsmöglichkeit.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Viele rechtliche Hintergründe haben wir schon selbst im Voraus klären können. Dennoch erfolgte eine sehr schnelle Beantwortung, die leider nur unsere Befürchtung unterstrich ... ...
5,0/5,0
Gut erklärt.Besten Dank. ...
5,0/5,0
Die Bewertung von Herrn Raab ist absolut TOP, und zwar aus 2 Gründen: 1.) Sehr rasche Beantwortung inkl. der Nachfrage innerhalb weniger als einem Tag. 2.) prägnante, klare ... ...