Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
464.269
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachträgliche Einsicht in Zwangsversteigerungsakte nach etwa einem Jahr


23.11.2016 12:06 |
Preis: 35,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich interessiere mich für den Kauf einer Immobilie. Dieses Objekt wurde an 3 Terminen (07/2014, 01/20115, 08/2015) zwangsversteigert. Letztendlich wurde das Objekt im Rahmen des letzten Termines erfolgreich versteigert. Nun möchte der jetzige Eigentümer die Immobilie nach knapp einem Jahr wieder regulär über einen Makler verkaufen.

Nun ist meine Frage ob es zum jetzigen Zeitpunkt als Kaufinteressent (auch ggfs. über einen Rechtsanwalt) möglich ist in die Zwangsversteigerungsakte beim Amtsgericht Einsicht zu nehmen ?

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:




Frage 1:
"Nun ist meine Frage ob es zum jetzigen Zeitpunkt als Kaufinteressent (auch ggfs. über einen Rechtsanwalt) möglich ist in die Zwangsversteigerungsakte beim Amtsgericht Einsicht zu nehmen ?"


Nein, dies ist nach Ihrer Schilderung nicht möglich. Ein entsprechender Antrag dürfte vom Gericht abgelehnt werden.

Hintergrund ist, dass § 42 ZVG grundsätzlich jedem Bietinteressenten die Einsicht in die Akte ermöglicht.

Nach Ihrer Schilderung ist das Grundstück jedoch bereits versteigert worden. Der damalige Ersteigerer plant nun einen Weiterverkauf.

Daher haben Sie mangels Zwangsversteigerungsverfahren kein eigenes Einsichtsrecht in die damalige Akte.

Da Sie wohl auch keine Partei des damaligen Verfahrens waren, kommt auch eine Akteneinsicht über § 299 I ZPO nicht in Betracht.

Daher wäre für Sie eine Akteneinsicht nur dann möglich, wenn Sie nach § 299 II ZPO ein rechtliches Interesse an der Akteneinsicht nachweisen könnten. Ihre Kaufabsicht allein dürfte dafür aber m.E. nicht ausreichend sein.



Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56647 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, genau auf den Punkt ohne Schnörkel, jederzeit gerne wieder ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
sehr schnelle und klare Bewertung des Sachverhalts ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hallo Herr Greenawalt, vielen Dank für Ihre rasche, ausführliche und sehr informative Antwort, die schon mal ein wenig Licht ins Dunkel gebracht hat. Wir stehen aktuell weiter im Gespräch und ich hoffe, mich ggf. die Tage nochmals ... ...
FRAGESTELLER