Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mumme & Partner unglaubliche vorderung.


10.12.2011 13:45 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn



Hallo,

ich habe heute von den Anwälten Mumme & Partner ein Schreiben bekommen, in dem die eine
Hauptforderung 107,37 € von 10.07.1995
vor-gerichtliche Nebenforderung 1,53 €
Zinsen 7,25% 127,60 €
festgesetzte Kosten inkl. Kostenzinsen 29,66 €
Rechtsverfolgungskosten 247,25
als 513,41 € gelten machen. Ihr Mandat sei die Aponas GmbH & Co.KG

Es läge ein Vollstreckungsbescheid vom 2.12.1996 vor, die Forderung sei wegen Fahren ohne Fahrausweis (Schwarzfahren im öffendlichen Nahverkehr).

Obwohl ich nicht weiss um was für eine Forderung es sich da genau handeln soll, werde ich massiv in diesem Schreiben bedroht (Schufa, Lohn-, Gehalts- und Kontopfändung u.s.w.) und es wird mir blumig ausgemalt, wo überall ich dann mit „erheblichen Nachteilen" zu rechten hätte, wenn ich nicht sofort Zahle würde.

Der VB soll in Berlin 1996 erlassen worden sein. Ich lebte zu dieser Zeit unter erbärmlichen Umständen in Hamburg und war zu dieser Zeit niemals in Berlin.

Was ist zu tun? Wer kann mir das sagen oder wer kann mich in dieser Angelegenheit beraten/vertreten.

mfg. und fohes Mumme & Partner-freies Fest Juergen.
Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst ist zu prüfen, ob der Vollstreckungsbescheid ordnungsgemäß zugestellt wurde.
Wurde ordnungsgemäß zugestellt, kommt es grundsätzlich nicht darauf an, ob Sie von dem VB Kenntnis genommen haben.

Schreiben Sie Anwälte an, erklären Sie MB und VB nie erhalten zu haben und lassen Sie sich den VB und eine aktuelle Forderungsaufstellung zukommen.
Über das gerichtliche Aktenzeichen lässt sich ermitteln, ob und wohin der VB zugestellt wurde.

Sollte ordnungsgemäß zugestellt worden sein, können Sie sich inhaltlich gegen die Hauptforderung nicht mehr zur Wehr setzen.

Jedoch besteht die Möglichkeit einer Vollstreckungsgegenklage (§ 767 ZPO).
Sie können sich auf die Verjährung der Zinsen berufen, die in der Zeit von vor mehr als drei Jahren angefallen sind.

Möglicherweise ist die Hauptforderung auch verwirkt, wenn der Gläubiger erst jetzt - nach mehr als 15 Jahren die Forderung aus dem Titel geltend macht.

Mit der Vertretung in dieser Angelegenheit können Sie mich beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 10.12.2011 | 14:59

Sehr geehrter Herr Eichborn,

Sie sagen nichts zu den exorbitanten Zinsen und Rechtsverfolgungskosten, halten Sie die für nicht der Rede wert?

Ansonsten und wenn Sie mir verbindlich versichern in keinem sonst-wie geartetem Rechst- oder sonstigen Verhältnis zu einem der Mumme & Partner (ich mag sie gar nicht so nennen) Rechtsanwälten zu stehen, können Sie gerne diese Angelegenheit für mich übernehmen. Ich erwarte Ihr Angebot mit Kostenvoranschlag für die Klärung all der Fragen die Sie ansprachen.

Danke
Juergen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.12.2011 | 15:26

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn die Hauptforderung verwirkt ist, gilt das auch für die Zinsen, soweit sie nicht schon verjährt sind.
Der Zinssatz wird sich VB entnehmen lassen und geht dann wohl in Ordnung.

Die Rechtsverfolgungskosten sind überhöht.
Hier sollte eine Forderungsaufstellung der Gegenseite Aufklärung bingen.

Wenn Sie mir eine E-Mail schicken, werde Ihnen die Kosten darlegen.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER