Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertrag Garage


| 08.11.2014 18:35 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von



Sehr geehrter Herr Fachanwälte,

vor ab möchte ich Ihnen erst mal den Mietvertrag schreiben.


Mietvertrag für Garage

Lage...

Vermieter...

Mieter...


Beginn: 1. November 2014-Dauer: mindestens ein Jahr - Kündigung bis zum 30. Juni vor Ablauf des Mietjahres (Eingang beim Vermieter)

600 € Jahresmiete, zahlbar im Voraus bis zum 1. November des Jahres.

Der Unterstand darf für Pkw und Zweiräder genutzt werden, eine Zweckentfremdung ist mit dem Vermieter vorher abzustimmen.
Das Mietobjekt ist sauber zu halten, auch der öffentliche Verkehrsweg davor, dies gilt auch bezüglich Schneeräumung. Beschädigungen, die nicht auf die ordnungsgemäße Nutzung zurückzuführen sind, hat der Mieter instandzusetzen - hierzu ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung Bedingung.
Der Vermieter hat das Recht, beim Missbrauch oder bei Mietverzug den Vertrag fristlos zu kündigen. Der Vermieter hat eine Kündigungsfrist von 3 Monaten bei Eigenbedarf und bei Veräußerung der Garage. Der Mieter ist über die Verkaufsabsicht informiert.
Übergabe: 5. November 2014

Meine Fragen:
1. Wenn die Garage verkauft wird, besteht der Mietvertrag weiterhin bis zum 1. November, da ich dann schon für das ganze Jahr Miete bezahlt habe.
2. Die Vermieterin räumt sich eine 3 Monate und den Mieter eine 4 Monate Kündigungsfrist ein, in wie weit ist sowas üblich und ist so ein Vertrag gültig?
3. Was sollte noch unbedingt in den Mietvertrag rein geschrieben werden.

Ich bedanke mich für eine kompetente und schnelle Antwort und verbleibe.
Mit freundlichen Grüßen
Schulz


08.11.2014 | 20:05

Antwort

von


1387 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihren Fragen:

1. Wenn die Garage verkauft wird, besteht der Mietvertrag weiterhin bis zum 1. November, da ich dann schon für das ganze Jahr Miete bezahlt habe.

Gesetzlich bricht Kauf nicht Miete, sodass unabhängig der vertraglichen Regelungen, ein solcher Mietvertrag auch weiter bestehen würde.

Im Mietvertrag selbst ist allerdings ebenfalls ein zeitlich garantierter Rahmen enthalten, von mindestens einem Jahr, sodass dieser Zeitraum auch vertraglich ein Jahr lang Bestand hat, unabhängig von einem Verkauf oder der Eigennutzung.


2. Die Vermieterin räumt sich eine 3 Monate und den Mieter eine 4 Monate Kündigungsfrist ein, in wie weit ist sowas üblich und ist so ein Vertrag gültig?

Dies ist zawr eine Ungleichbehandlung, allerdings geht diese meines Erachtens nicht so weit, als von einem komplett unangemessenen Verhältnis gesprochen werden kann, dass die Klausel unwirksam wäre, zumal es sich auch nicht um Wohnraum handelt, der besonders geschützt ist.

Dies hatten Sie zwar nicht gefragt, allerdings dürfte zumindest die Klausel hinsichtlich der fristlosen Küdndigung bei bloßen Zahlungsverzug unwirksam sein, da es den Mieter unangemessen benachteiligt, fristlos gekündigt zu werden, wenn er nur mit einem tag der Zahlung im Verzug ist.


3. Was sollte noch unbedingt in den Mietvertrag rein geschrieben werden.

Der Zustand des Mietobjekts bei Übergabe, möglichst auch photographisch festhalten.
Für alles andere gelten ohnehin die gesetzlichen Regelungen, die für den Mieter günstiger sind, da es dem Vermieter obläge, beispielsweise Kosten auf den Mieter abzuwälzen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 08.11.2014 | 20:29


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Fragen wurden beantwortet schnell zügig präzise. Danke an den Rechtsanwalt Hoffmyer."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 08.11.2014
5/5.0

Meine Fragen wurden beantwortet schnell zügig präzise. Danke an den Rechtsanwalt Hoffmyer.


ANTWORT VON

1387 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht