Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertrag Ferienwohnung


| 05.09.2017 12:37 |
Preis: 48,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe am 29.August per Email eine Ferienwohnung für den 19.September bis 01. Oktober gebucht.
Am am 01. September (3Tage später) kam der Mietvertrag mit Angabe der Kosten.
Am selben Tag 1. September habe ich den Mievertrag gekündigt weil ich gerne die Wohnung zu einem früheren Zeitpunkt gemietet hätte was leider vom Vermieter nicht möglich war.
Es kam eine Email vom Vermieter das er den Vertrag Stornieren würde und wir die Kosten tragen müssten falls er die Ferienwohnung nicht weiter vermieten kann.
Ich bin innerhalb von 3 Tagen zwischen Buchung und Kündigung vom Vertrag zurückgetreten.
Muss ich die Stornierungskosten tragen?
05.09.2017 | 13:23

Antwort

von


1737 Bewertungen
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie sind einen verbindlichen Vertrag eingegangen, der auch zu erfüllen ist.

Die Miete muss also auch dann gezahlt werden, wenn Sie die Wohnung zum gemieteten Zeitraum nicht nutzen (BGH, Urteil vom 14.11.1990, Az.: VIII ZR 13/90).

Die einseitige Stornierung ist gesetzlich nicht möglich, müsste also vertraglich vereinbart sein.

Für den Fall der Stornierung kann dann aber der Vermieter Stornierungsgebühren geltend machen.

Diese werden Sie auch zahlen müssen, allerdings nur dann, wenn die Wohnung nicht dann anderweitig vermietet worden ist.

Daher sollte man dann vielleicht prüfen, ob zum Zeitpunkt die Wohnung tatsächlich frei geblieben oder anderweitig vermietet worden ist.

Ist das aber nicht der Fall, werden Sie die Stornierungskosten, die je nach Umfang der Leistung bis zu 90% betragen können, tatsächlich zahlen müssen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


Bewertung des Fragestellers 07.09.2017 | 09:32


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Fragen wurden ganz allgemein beantwortet.
Speziell aber nicht."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 07.09.2017
5/5.0

Fragen wurden ganz allgemein beantwortet.
Speziell aber nicht.


ANTWORT VON

1737 Bewertungen

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht