Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mieter zahlt Stromrechnung nicht


| 16.12.2013 08:44 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Zusammenfassung: Antwort auf Fragen zum Stromlieferungsvertrag im Hinblick auf die Übernahme der aufgelaufenen Schulden


Objekt ist mietfrei überlassen, das soll auch so bleiben
Objekt hat mehrere GEbäude mit 2 getrennten Stromzählern
Vertragspartner des Stromlieferanten ist der Mieter, 2 getrennte Verträge für die beiden Stromzähler
Stromschulden in Höhe von ca. 2000 € je Zähler
Strom wurde letzte Woche abgestellt

Daraus resultierende Fragen

Muß der Stromlieferant einen Zähler wieder freigeben wenn die Schulden zu diesem Vertrag beglichen sind oder kann er auf Gesamtzahlung für beide Zähler bestehen?

Kann ich als Eigentümer vor Zahlung der Schulden einen Stromliefervertrag abschließen, unter Bezahlung des ab diesem Zeitpunkt verbrauchten Stroms, aber ohne für die Schulden des Mieters haftbar gemacht zu werden? (ich mache mir Sorgen wegen Kälteschäden in den Gebäuden).

Muß ich diesen Vertrag mit dem Grundversorger abschließen oder kann ich mich direkt an einen altenativen Lieferanten wenden?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich die von Ihnen gestellten Fragen wie folgt:

Muß der Stromlieferant einen Zähler wieder freigeben wenn die Schulden zu diesem Vertrag beglichen sind oder kann er auf Gesamtzahlung für beide Zähler bestehen?

Sofern es sich um zwei getrennte Objekte und zwei getrennte Verträge handelt, muß der Stromlieferant einen Zähler wieder freigeben, sofern die Schulden zu diesem Vertrag beglichen sind.

Kann ich als Eigentümer vor Zahlung der Schulden einen Stromliefervertrag abschließen, unter Bezahlung des ab diesem Zeitpunkt verbrauchten Stroms, aber ohne für die Schulden des Mieters haftbar gemacht zu werden? (ich mache mir Sorgen wegen Kälteschäden in den Gebäuden).

Wenn der Stromlieferant damit einverstanden ist, können Sie einen neuen Vertrag mit ihm über die ab sofort entstehenden Kosten abschließen. Es ist allerdings gut möglich, daß der Stromlieferant vor Abschluß eines neuen Vertrages auf Ausgleich der noch offenen Forderungen besteht. Rein rechtlich gesehen würden Sie dann den alten Vertrag übernehmen. Welche Regelung getroffen wird, ist grundsätzlich frei vereinbar zwischen den Vertragspartnern.

Muß ich diesen Vertrag mit dem Grundversorger abschließen oder kann ich mich direkt an einen altenativen Lieferanten wenden?

Sofern der Vertrag mit dem Grundversorger ordnungsgemäß gekündigt ist (wovon auszugehen ist, nachdem der Strom abgestellt wurde), können Sie sich auch an einen alternativen Lieferanten wenden und mit einem anderen Lieferanten einen neuen Vertrag abschließen. Sie sollten allerdings sicherstellen, daß der alte Vertrag gekündigt ist und nicht noch weiter läuft.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Antworten geholfen zu haben und darf Sie darauf hinweisen, daß die Antworten auf dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt basieren und sich eine geänderte Rechtslage ergeben kann bei Veränderung oder Weglassen weniger Details.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich gern über das kostenlose Nachfrageportal bei mir melden.

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Bertram

Nachfrage vom Fragesteller 16.12.2013 | 10:52

Sehr geehrte Frau Bertram,

das Objekt besteht aus 2 Wohngebäuden, 1 Gewerbegebäude und 1 Scheune. Alles auf einem Grundstück (elbe Flurnummer). Vertrag 1/Zähler 1 versorgt eines der Wohnhäuser, Vertrag 2/Zähler 2 die anderen Gebäude. Sind das im rechlichen Sinne 2 Obejkte? Muß der Versorger in diesem Fall einen Vertrag freigeben wenn dieser schuldenfrei bezahlt wird?

Verstehe ich es richtig, daß der Stromlieferant nicht verpflichtet ist, mir als Eigentümer Strom zu liefern sondern darauf bestehen kann, daß ich vorher die Schulden übernehme? Ich habe doch kein Vertragsvefrhältnis mit dem Versorger, das zu Schulden geführt hat.

Muß ich, wenn ich einen anderen Versorger wähle, diesen über die Schulden informieren? Kann der Grundversorger bei gekündigtem Vertrag aber weiter bestehenden Schulden die Belieferung an mich als Eigentümer und Vertragspartner durch einen anderen Stromlieferanten verbieten/verhindern?

Danke und Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.12.2013 | 11:41

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich die von Ihnen gestellten Nachfragen wie folgt:

das Objekt besteht aus 2 Wohngebäuden, 1 Gewerbegebäude und 1 Scheune. Alles auf einem Grundstück (elbe Flurnummer). Vertrag 1/Zähler 1 versorgt eines der Wohnhäuser, Vertrag 2/Zähler 2 die anderen Gebäude. Sind das im rechlichen Sinne 2 Obejkte? Muß der Versorger in diesem Fall einen Vertrag freigeben wenn dieser schuldenfrei bezahlt wird?

Sofern es sich um zwei getrennte Verträge sind, die getrennte kündbar sind, muß der Versorger einen Vertrag freigeben, sofern dieser bezahlt und kündbar ist. Genau lassen sich Ihre Fragen alledings erst beantworten, wenn man die Verträge einsieht. Ich darf Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, daß dieses Portal lediglich eine Erstberatung ersetzen nicht, nicht aber eine ausführliche Rechtsberatung durch einen Anwalt vor Ort nach Einsichtnahme in alle Unterlagen.

Verstehe ich es richtig, daß der Stromlieferant nicht verpflichtet ist, mir als Eigentümer Strom zu liefern sondern darauf bestehen kann, daß ich vorher die Schulden übernehme? Ich habe doch kein Vertragsvefrhältnis mit dem Versorger, das zu Schulden geführt hat.

Sie können niemanden dazu zwingen, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Sofern der Stromversorger damit einverstanden ist und einen neuen Vertrag mit Ihnen abschließen will, ist das möglich. Wenn Sie nur als Rechtsnachfolger in den alten Vertrag eintreten sollen, müßten Sie die Schulden übernehmen. Wie der Vertrag abgeschlossen wird, ist eine Frage der Verhandlung.

Muß ich, wenn ich einen anderen Versorger wähle, diesen über die Schulden informieren? Kann der Grundversorger bei gekündigtem Vertrag aber weiter bestehenden Schulden die Belieferung an mich als Eigentümer und Vertragspartner durch einen anderen Stromlieferanten verbieten/verhindern?

Sie können soviele Verträge mit Stromanbietern abschließen, wie Sie möchten. Sofern es sich um einen völlig neuen Vertrag handelt, müssen Sie den neuen Versorger auch nicht über die bestehenden Schulden informieren. Möglich ist allerdings, daß der neue Versorger sich anderweitig über den alten Mieter erkundigt. Der Grundversorger kann einen Belieferung durch einen anderen Stromanbieter nicht verhindern, allerdings müssen Sie den mit dem ursprünglichen Stromanbieter innerhalb der vereinbarten Laufzeit geschlossenen Vertrag einhalten und dort evtl. noch weitergehende Zahlungen innerhalb dieser Zeit leisten.

Ich hoffe, Ihnen Ihre Fragen, die deutlich über eine Nachfrage zum Verständnis hinausgingen, nun hinreichend beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Bertram

Bewertung des Fragestellers 16.12.2013 | 17:35


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 16.12.2013 4,6/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER