Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.574
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mahnung Ebay Foto


19.12.2008 15:16 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht



Hallo, mich traf heute der Schock. Ich habe von Rae Lampmann eine Rechnung bekommen.

Hiernach habe ich ein urheberrechtlich geschütztes Foto auf ebay benutzt.

Ich muß dazu sagen, daß ich privat einen gebrauchtes Parfum auf ebay reingesetzt habe und hierzu ein foto auf google gesucht und bei ebay eingebaut hatte.

Hätte mich der Besitzer oder die Rechtsanwälte gemahnt hätte ich natürlich sofort das Bild nicht weiter benutzt.

Frage ist: Dürfen die mir eine Urheberrechtsverletzung mit Kosten in Höhe von fast 500,- als Privatperson stellen, obwohl ich nochnichtmal abgemahnt worden bin???

Wie gesagt ich hab das leichtgläubig reingesetzt und war umso erstaunter als Gegenpartei Beauty 4 YXOu in Spanien genannt zu bekommen.

Mir scheint das eine richtige Abzocke zu sein.


Auch der Betrag scheint mir sehr hoch zu erscheinen, dafür das das private Angebot nur 6,50 Euro eingebracht hat und das Bild nur wenige Tage genutzt wurde...


Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf der Grundlage der von Ihnen gegebenen Informationen wie folgt:

Lichtbilder sind nach dem Urherberrechtsgesetz grundsätzlich vor der Verbreitung und Vervielfältigung durch Dritte geschützt ohne dass es darauf ankäme, ob "privat" oder geschäftlich gehandelt wird. Die Verletzung verpflichtet, soweit schuldhaft gehandelt wird, zum Schadensersatz. Da Sie vorsätzlich handelten - Sie wußten, dass Sie das Bild weder selbst hergestellt noch von jemandem die Rechte an dem Bild erworben haben - schulden Sie Schadenssersatz. Hierbei ist es nicht nötig, dass Sie vorher abgemahnt worden wären. Ob die Forderung mit 500,00 Euro gerechtfertigt ist bedürfte der weiteren Prüfung. Der Anspruch steht aber in keinem Verhältnis zu demmUmsatz, den Sie mit dem Verkauf der Ware erzielt haben.

Ich hoffe, Ihnen mit vorstehenden Ausführungen eine erste Orientierung gegeben zu haben. Für Nachfragen nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57121 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die fragen wurden beantwortet, lassen allerdings Spielraum für zweifel an der Belastbarkeit, zumal eine Änderung von Hausordnung bzw. teilungserklärung ins spiel gebracht wurde, was beides nicht möglich ist, weil ich diesbzgl. ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Ich kann nun aktiv werden. Unbedingte Weiterempfehlung allein schon durch die schnelle Anwort. ...
FRAGESTELLER