Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.339
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid


12.12.2012 11:39 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen



Sehr geehrte Damen und Herren,

im Zuge der Hauserneuerung wollten wir eine neue Heizung einbauen lassen.
Die Firma die wir beauftragt haben kennen wir bereits seit 20 Jahren durch den Einbau
der zu ersetzenden Heizung. Im Vertrauen auf die bisherige gute Erfahrung mit dieser Firma haben wir 7250€ vorab überwiesen um bessere Konditionen beim Einkauf zu erhalten.
Nachdem sich Monate lang nichts ereignet hat haben wir die Polizei eingeschaltet und
Anzeige erstattet.

Die Kripo gab uns den Ratschlag einen Anwalt einzuschalten um einen Mahnbescheid sowie einen Vollstreckungsbescheid zu erwirken.

Frage; Welche Kosten enstehen uns hierfür.

mfg
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt beantworten:

Bei dem von Ihnen genannten Betrag in Höhe von 7.250,00 € kämen bei einem Mahn- und Vollstreckungsbescheid folgende Kosten auf Sie zu, die Sie zunächst selber vorstrecken müssten, die aber im Falle der Beitreibung der Gegner zahlen müsste:

Gerichtskosten: 83,00 €
Anwaltsgebühren: 759,22 €

Gesamtsumme: 842,22 €

Die Kosten für diese Beratung würden aber bei einer Beauftragung bereits angerechnet werden können.

Sollte der Gegner gegen den Mahnbescheid schon Widerspruch einlegen, müsste man die Sache als Klage bei dem für den Gegner zuständigen Landgericht durchführen. Da kämen dann noch einmal Gerichtskosten in Höhe von 415,00 € hinzu.


Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.

Weiterhin möchte ich Sie höflichst auf die Bewertungsfunktion aufmerksam machen, die dafür sorgt, diesen Service für andere Ratsuchende transparenter zu machen.


Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Rasche und kompetente Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr umfassende und hilfreiche ausfuehrungen, vielen dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare verständliche Antwort - und besonders sehr zeitnah. Danke! ...
FRAGESTELLER