Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.053 Fragen, 59.692 Anwaltsbewertungen
450.863
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 1 Anwalt online

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

Lebensbaum Hecke


05.10.2004 11:30 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht



Hallo,
Ich habe eine Frage zum Thema Lebensbaum-Thuja .
Wir wohnen in einer Neubausiedlung und haben ein Reihenhaus gekauft,unser Garten hat die Breite von 5,50 Mtr.Jeder Nachbar mußte nun die rechte Seite bezäunen,das haben wir getan und haben dort einen Maschendrahtzaun in 1,25 Mtr. Höhe erstellt.
An der Hauswand haben wir insgesamt 3 Mtr. Sichtschutzwände aus Holz und dann ca.12 Mtr.Maschendrahtzaun der dann an die Garage grenzt,(damit man sich ein Bild von den Umständen machen kann)nun hätten wir ganz gerne im Anschluß an die Holzschutzwände aber dann doch vor dem Maschendrahtzaun auf unserer Seite noch 6 Lebensbäume als Sichtschutz gesetzt,die aber nicht größer werden sollen als der Maschendrahtzaun also 1,20 Mtr.hoch maximal,welchen Abstand vom Zaun müßten wir einhalten ?Wir haben gesehen das die Lebensbäume in fast allen Fällen direkt an Zäune gestzt sind,ansonsten wäre es unserer Meinung nach ja keine Hecke ,zählt den ein Lebensbaum als Hecke oder als Baum ? Wie sieht es denn mit Spalierobstbäumen aus ,wie weit muss denn dort der Abstand zum Nachbargrundstück eingehalten werden ?
Vielen Dank im Voraus
Die Frage des Grenzabstandes für Pflanzen ist in den Nachbarrechtsgesetzen der jeweiligen Bundesländer geregelt.

In Nordrhein-Westfalen etwa muß mit Hecken zu einem benachbarten Wohngrundstück ein Grenzabstand von 0,50 m eingehalten werden, ist die Hecke höher als 2 m beträgt der Grenzabstand 1,00 m. Dieser Grenzabstand berechnet sich ab der dem Nachbargrundstück zugewandten Seitenfläche.

Sollten Sie Spalierobstbäume pflanzen, ist dies keine Hecke, hier muß mit jedem Baum ein Grenzabstand je nach Obstsorte von 0,50 m bis 2,00 m eingehalten werden, gemssen ab der Mitte des Baumstammes.

Die Einhaltung eines Grenzabstandes entfällt, wenn die Anpflanzung hinter einer geschlossenen Einfriedung vorgenommen wird (also etwa hinter den Sichtschutzwänden) und diese auch nicht überragt.

In den anderen Bundesländern bestehen ähnliche Bestimmungen.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53867 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Spitzenmäßig!!! Sehr umfangreich, frisch und freundlich beantwortet. Besser geht nicht :-) ...
5,0/5,0
Sehr kompetente und schnelle Antwort. Tausend Dank für Ihre Hilfe ! ...
5,0/5,0
schnell und kompetent ...