Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.984 Fragen, 59.645 Anwaltsbewertungen
450.713
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 11 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Leasingrückgabe von PKW


02.11.2004 11:47 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von



Ich habe nach 3,5 Jahren Leasingdauer und 120.000 km Fahrtstrecke einen PKW an den Leasinggeber zurückgegeben. Dieser hat nun bei der Dekra ein Gutachten anfertigen lassen, das einen Schaden von 5.000 Euro benennt. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Kratzer, Steinschlag und ähnliches. Das Gutachten geht grundsätzlich von Neulackierung ganzer Teile aus. Ein Großteil der Spuren ist jedoch durch Aufpolieren behebbar. Ausserdem ist meiner Meinung nach nach 3,5 Jahren und 120.000 km mit gewissen Gebrauchsspuren einfach zu rechnen. Es besteht der Verdacht, dass die Leasinggeber sich das Auto auf Kosten des Leasingnehmers in einen äusserlichen Neuzustand versetzen lassen. Die Frage ist nun, ob es in der Rechtsprechung Urteile oder Auffassungen gibt, die den Unterschied zwischen "altersgemäßem Zustand" und "Schaden" genauer definieren. Welche Arbeiten müssen vom Leasingnehmer getragen werden, was ist hinzunehmende Abnutzung?

Danke im Vorraus
02.11.2004 | 14:39

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrte Damen und Herren

1. Sowohl beim Restwertvertrag, als auch beim Kilometerleasingvertrag bestimmt der Zustand des Fahrzeuges die Höhe einer etwaigen Nachzahlungsverpflichtung des Leasingnehmers.

Der Gesamtleasingsbetrag besteht bei einem Restwertvertrag aus der bei Vertragsbeginn fälligen Sonderzahlung, den während der Leasingzeit fälligen Leasingraten und dem sog. kalkulierten Restwert (oft auch Rücknahmewert, Rückkaufwert oder fest kalkulierter Restwert genannt), der bei Vertragsende mit dem tatsächlichen Fahrzeugwert verrechnet wird. Ist das Fahrzeug bei Rückgabe weniger wert als der kalkulierte Restwert, muß der Leasingnehmer die Differenz bezahlen.

2. Zunächst ist darauf hinzuweisen, daß schlechte Pflege und starker Verschleiß den Pkw-Wert mindern und eine Zuzahlungspflicht des Leasingnehmers erhöhen. Als Leasingnehmer müssen Sie den Wagen in einem ordnungsgemäßen Zustand zurückgeben. Für von Ihnen verursachten Schäden - die über die Abnutzung hinausgehen - haften Sie.

3. Darüber hinaus ist nicht deutlich, ob die beanstandeten Schäden im Rücknahmeprotokoll aufgenommen und möglichst konkret bezeichnet wurden (z. B. Lackschäden). Haben Sie der Schadenserhebung widersprochen? Hatten Sie einen Zeugen beim Rückgabetermin?

4. Nicht die Summe der Einzelreparaturkosten (z. B. für jede einzelne Beule, Kratzer etc.) ist in jedem Fall fällig, sondern der durch die Mängel oder Schäden am Fahrzeug eingetretene Minderwert. Dazu ist eine Gesamtbetrachtung des Fahrzeuges notwendig. Ob diese bei Ihnen korrekt ist, kann von hier nicht beurteilt werden.

Wenn es aber günstigere Möglichkeiten der Schadensbehebung gibt, so ist der Leasinggeber natürlich aufgrund der Schadensminderungspflicht verpflichtet, diese zu verwenden.

5. Häufig wird findet man in den Leasingbedingungen die Vereinbarung, daß der vom Sachverständigen ermittelte Händlereinkaufswert maßgebend für die Bewertung ist, wenn sich Leasingnehmer und Händler über den Fahrzeugwert nicht einigen können.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt
---------------------------------------------
Rechtsanwalt Klaus Wille
Breite Straße 147 - 151
50667 Köln
Telefon: 0221/ 272 4745
Telefax: 0221/ 272 4747
http://www.anwalt-wille.de
anwalt@anwalt-wille.de


Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53827 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wir waren mit dem Anwalt sehr zufrieden, die Auskunft hat uns sehr geholfen. ...
5,0/5,0
Ausführlich und verständlich. ...
5,0/5,0
Meine Frage wurde vollumfänglich, verständlich und schnell beantwortet. Bin sehr zufrieden. Danke! Mit freundlichen Grüßen ...