Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.421
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kunde via QR Code auf dem Produkt auf die Herstellerseite bringen


11.01.2017 17:42 |
Preis: 60,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking



Guten Tag,

wir möchten Produkte mit einem QR Code versehen. Dies soll 2 Probleme lösen. Zum einen soll der Kunde mit einem scan sicher gehen können, dass es sich um ein Original handelt und zum anderen soll hierüber auch nochmal eine erweiterte Kundenbindung betrieben werden.

Die Frage ist, ob es Datenschutzrechtlich ein Problem darstellt?
Mit dem Scan des QR Code wird der Kunde auf unsere Website gelangen, der Code ist einzigartig und somit wissen wir auch, welches Produkt der Kunde gekauft hat.
Nach dem Scan landet er also auf unserer Website und wir können ihm sagen, danke für die Verifizierung, dein Produkt ist original.
Anschließend sollen dem Kunden dann verschiedene Möglichkeiten auf der Website geboten werden. Z.B. Newletter eintragen, Facebook Fan werden oder passendes Zubehör zu seinem Produkt erwerben.

Und bei Produkten die nur via Amazon erworben werden können, soll der Kunde auf der Website den Link zur Produktbewertung angezeigt bekommen.
Wäre dies eine Lösung, da man Kunden ja nicht per E-Mail anschreiben und um eine Bewertung bitten darf.

Ist es also Datenschutzrechtlich ein Problem, wenn ich bei einem User auf unserer Website weiß, welches unserer Produkte er erworben hat?
Und ist es erlaubt dort einen Link zur Produktbewertung ein zu bauen?

Besten Dank
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist dieses Vorhaben datenschutzrechtlich zulässig, wenn Sie den Kunden vorher hierüber im Detail darüber informieren und im QR-Code selbst keine persönlichen Daten gespeichert sind, die ein Dritter unmittelbar auslesen kann. Denn insoweit ist die Situation vergleichbar mit dem Aufdruck einer Seriennummer eines Produkts, die im Händlersystem fest mit einem speziellen Kaufvorgang verknüpft wird.
Im Gegensatz zu einem Werbeschreiben an den Kunden hat der Käufer es ja auch selbst in der Hand, ob er die Option nutzt und den QR-Code einscannt oder nicht. Wenn er aber freiwillig Ihre Seite besucht, können Sie ihm auch Optionen zur weiteren Kundenbindung anbieten. Dies gilt grundsätzlich auch für einen Link zur Produktbewertung. Soweit dies aber in den Geschäftsbedingungen eines Portals wie Amazon untersagt sein sollte, könnte die Anbringung via QR-Code als Umgehungsgeschäft vertragswidrig sein.

Zudem sollte es dem Käufer ermöglicht werden, den QR-Code vom Produkt zu trennen oder auf andere Weise die Verknüpfung mit seinem Namen zu löschen, da ansonsten z.B. ein Weiterverkauf unberechtigt erschwert würde.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER