Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.339
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kunde möchte vom Vertrag zurücktreten! (Hundetraining/Hundeschule)


18.11.2014 19:52 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking



Hallo,

ich leite eine Hundeschule und der Kunde kann die Coaching-Stunden einzeln buchen und einzeln bezahlen. Bei Einzelbuchung und Zahlung wird die Coaching/Trainings-Stunde am Ende einer jeden einzelnen Stunde in bar bezahlt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, ein Stunden-Sparpaket zu kaufen. z.B. es werden komplette 10 Std. zum vergünstigten Preis -gegenüber der Einzelzahlung - gekauft. Dieses Paket muss dann im Voraus bezahlt werden.

In den AGB steht: bei Rücktritt durch den Teilnehmer bzw. vorzeitiger Abbruch der vereinbarten Trainingsstunden werden keine Kursgebühren erstattet.

Ist das rechtens? Ich hatte in diesem Jahr drei Teilnehmer, die ihr Stunden-Sparpaket abgebrochen hatten und das Geld zurück wollten. Der Grund war einmal, dass der Hund wieder abgegeben wurde, wegen Überforderung, der andere hatte einfach keine Zeit mehr für das Training, der andere mochte mich nicht.

Was kann bzw.muss ich tun? Anteilig zurück zahlen, die genommenen Stunden würden dann verrechnet wie einzeln gezahlte Stunden? Oder auf AGB verweisen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die AGB-Klausel dürfte unwirksam sein, da sie von der gesetzlichen Regelung in § 614 BGB abweicht und in dieser Allgemeinheit den Teilnehmer unangemessen benachteiligt (vgl. Landgericht München I, Urteil vom 15. 1. 1998 - 7 O 15581–96 bzgl. AGB einer Hundeschule).

Auf der anderen Seite gibt es aber auch keine Veranlassung, dem Teilnehmer eine Ermäßigung zu geben, wenn er vorzeitig abbricht, also das Sparpaket nicht ausnutzt. Daher sollten die genommenen Stunden nach dem üblichen Stundensatz abgerechnet und der verbleibende Betrag zurückgezahlt werden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Rasche und kompetente Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr umfassende und hilfreiche ausfuehrungen, vielen dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare verständliche Antwort - und besonders sehr zeitnah. Danke! ...
FRAGESTELLER