Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.035 Fragen, 59.662 Anwaltsbewertungen
450.863
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 11 Anwälte online

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

Kürzung von Nebenkosten bei leerstehender Wohnung?


| 03.11.2004 13:45 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Zum Ende Juli 2004 habe ich meine Wohnung fristgerecht zum 31.10.2004 gekündigt. Mein Auszug erfolgte aber schon Mitte August.
Habe ich das Recht, die Nebenkosten, da definitiv keine angefallen sind, für die Monate September und Oktober 2004 einzubehalten? Wenn ja in welcher Höhe? Nur die Umlagen für Warm- und Kaltwasser und Heizung oder auch für Müll?
Mein bisheriger Vermieter hat für die letzte Nebenkostenabrechnung über ein Jahr benötigt. Muss ich bei Auszug auch so lange warten?
Sehr geehrter Ratsuchender,

zwar haben Sie die Wohnung bereits im August verlassen, das Mietverhältnis bestand aber noch bis zum 31.10. fort. Sie waren in dieser Zeit also noch Mieter, so daß Ihnen für diese Zeit auch noch alle Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag oblagen.

Daraus folgt, daß Sie für die Zeit von Ihrem Auszug bis zum 31.10. neben der Pflicht zur Zahlung der Miete auch die Pflicht zur Zahlung der Betriebskostenvorauszahlung hatten. Sie können also die Vorauszahlung für September und Oktober nicht einbehalten.

Sie müssen nicht über ein Jahr auf die Nebenkostenabrechnung warten. Der Vermieter muß die Abrechnung innerhalb von 12 Monaten nach Ende des Abrechnungszeitraumes erteilen.
Allerdings läuft diese Frist wohlgemerkt ab Ende des Abrechnungszeitraumes, nich ab dem Datum Ihres Auszuges oder dem Ende des Mietverhältnisses.
Ist bei Ihnen - wie meist - der Abrechnungszeitraum das Kalenderjahr, so muß der Vermieter die Abrechnung erst nach dem 31.12.2004 innerhalb 12 Monaten erteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort hat mir sehr weitergeholfen. Ich danke für die schnelle und präzise Antwort"
Mehr Bewertungen von »
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53839 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Prochnow, hat basierend auf den zur Verfügung stehenden Informationen die Fragen sehr kompetent beantwortet. ...
5,0/5,0
Fr. RAin Fristsch antwortete sehr schnell, kompetent und freundlich. Besten Dank! ...
5,0/5,0
Ich kann den Anwalt guten Gewissens weiterempfehlen. ...