Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
475.124
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfristen im Arbeitsvertrag. Zu wann muss ich die Kündigung abgeben?


| 24.11.2014 20:15 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Oliver Wöhler


Zusammenfassung: Zur Berechnung der Kündigungsfrist nach § 622 II BGB.


Hallo,

ich habe vor mein Arbeitsverhältnis zu kündigen. Folgende Klausel ist in meinem Arbeitsvertrag enthalten:

"Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf des Monats, in dem der Arbeitnehmer das 67. Lebensjahr vollendet, oder ein Rentenbescheid wegen Alters - oder Berufs bzw. Erwerbunfähigkeit vorliegt.

Die Kündigung bedarf der Schriftform. Die Kündigungsfrist richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Gesetzliche Verlängerung für den Arbeitgeber gelten auch für den Arbeitnehmer.

Unberührt bleibt das Recht zur außerordentlichen Kündigung.

Die außerordentliche Kündigung hat die wesentlichen Kündigungsgründe zu enthalten.

Im Falle der Beendigung des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer sämtliche im Eigentum des Arbeitgebers stehenden Gegenstände an diesen herauszugeben."

Meine Frage:

Wie lange ist meine Kündigungsfrist?
Ich möchte gerne zum 01.02.2015 einen neuen Job anfangen. Reicht das von der Frist her?
Wann muss ich meine Kündigung SPÄTESTENS dem Arbeitgeber übergeben?
Zu wann ist das Arbeitsverhältnis beendet?

Meine Betriebszugehörigkeit ist wie folgt:

01.08.2008 - 01.06.2011 Ausbildung
01.06.2011 - heute Übernahme

Etwas über 6 Jahre.

Danke für eine Antwort

Einsatz editiert am 24.11.2014 20:24:55

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es gilt § 622 II BGB. Nach § 622 II Nr. 2 BGB ist die Frist 2 Monate zum Monatsende. Die Zeit der Ausbildung zählt mit.

Sie müssen also spätestens am 30.11.2014 zum Ablauf des 31.1.2015 kündigen. Bedenken Sie das es auf den Zugang der Kündigung ankommt.

Sie können also noch rechtzeitig zum 1.2.15 kündigen.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht


Nachfrage vom Fragesteller 24.11.2014 | 21:49

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Wäre folgende Kündigung dann richtig formuliert:

Kündigung meines Arbeitsvertrages vom 21.03.2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich zum 31.01.2015 das mit Ihnen abgeschlossene Arbeitsverhältnis unter Wahrung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Monatsende.


Wäre das so ok?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.11.2014 | 22:15

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne komme ich auf Ihre Anfrage zurück.

Ja, genau so können Sie Ihre Kündigung formulieren.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für das neue Arbeitsverhältnis.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht

Bewertung des Fragestellers 26.11.2014 | 09:19


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 26.11.2014 4,8/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58904 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles verstanden und prima erklärt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, klar und mit OLG-Urteilen belegt ...
FRAGESTELLER