Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.089
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist AN gesetzliche Vorgaben


| 04.06.2017 18:34 |
Preis: 30,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Arbeitsvertrag ist folgende Formulierung Kündigungsfrist enthalten:

"Die Kündigungsfrist für beide Seiten richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben."

Gehe ich recht in der Annahme dass durch diese Formulierung dann bei einer Kündigung seitens des AN, unabhängig von der Dauer des Arbeitsverhältnisses, generell § 622 Abs. 1 BGB gilt, also eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats?

Oder könnte in dieser Formulierung implizit eine sog. Gleichstellungsklausel enthalten sein?

Vielen Dank im Voraus
04.06.2017 | 19:07

Antwort

von


802 Bewertungen
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zwar können arbeitsvertraglich die Kündigungsfristen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gleichgestellt werden. Das kann ich hier aber nicht erkennen. Es wird lediglich auf die gesetzlichen Regelungen verwiesen und auf eine arbeitsvertragliche Regelung der Kündigungsfristen verzichtet.

Für den Arbeitnehmer ist daher § 622 Abs. 1 BGB maßgebend.

Ich hoffe Ihnen mit meiner Antwort weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann

Bewertung des Fragestellers 06.06.2017 | 17:08


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 06.06.2017
5/5.0

ANTWORT VON

802 Bewertungen

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Kaufrecht, Strafrecht