Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.824
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung wegen Lagerung von Brennstoffen im Heizungsraum


05.12.2014 01:09 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Wir haben festgestellt, dass die Mieter im Heizungsraum Kartons, Papier etc. im Heizungsraum gelagert haben. Wegen Gefährdung der Mietsache haben wir fristlos, hilfsweise ordentlich gekündigt, insbesondere war die Heizung zu dieser Zeit trocken und hätte einen Schaden verursachen können - für die ordentliche Kündigung wurden weitere Gründe (z.B. Meldepflichtverstoß bzgl Mängel) angeführt.

Die Lagerung ist unstreitig, der Mieter hat mitgeteilt den Raum wieder frei geräumt zu haben, ging aber dann zum Anwalt und widerspricht die Kündigungen.
Er verlangt sogar die Behebung dieser zunächst nicht an uns (sondern an Nachbarn) gemeldeten nicht allzu gravierende Mängel (zB Wasserfleck an der Decke, undichte Türe, defekte Bewegungsmelder) auf die wir die Kündigung mangels Mitteilung gestützt haben /droht sonst die Minderung an. Es gab schon mal eine Abmahnung wegen Sorgfaltspflichtverletzungen, allerdings vor ein paar Jahren, der Heizungsraum war damals konkret nicht im Gespräch.

Des Weiteren wird jetzt die Minderung erklärt für 20 % der Monatsmiete für eine Zeit von vor 5 Monaten als eine Dachreparatur erfolgte und die Küche angeblich 2 Wochen nicht nutzbar gewesen sein sollte (dabei teilte der Mieter mit einen Eimer aufgestellt zu haben). Außerdem soll ein Wasserschaden am (vom Mieter selbst nicht fachgerecht eingebauten) Boden entstanden sein und ein (billiges kleines) Möbelstück durch Wasser beschädigt worden sein. Gutachten / Nachweise wurden nicht beigelegt und wären zu teuer.

Am liebsten würden wir diese Mieter los werden, weil wir befürchten, dass sie uns das Objekt zerstöre ( sie sind etwas unsuaber) sind uns aber nicht sicher, ob wir ohne vorherige Abmahnung in der konkreten Sache erfolgreich kündigen können.
Wir sehen es auch nicht ein für o.g. zu zahlen, sehen das als Rache für die Kündigung an.
05.12.2014 | 07:46

Antwort

von


255 Bewertungen
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Ihre Anfrage möchte ich auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zur Wirksamkeit einer verhaltensbedingten Kündigung ist grundsätzlich eine Abmahnung erforderlich. Sie ist nur entbehrlich, wenn sie keinen Erfolg versprechen würde, weil der Mieter sich beispielsweise ausdrücklich weigert, sein vertragswidriges Verhalten zu unterlassen. Dies ist hier allerdings nicht der Fall. Daher sehe ich in Ihrem Fall leider keine Möglichkeit, dem Mieter zu kündigen.

Hinsichtlich der Minderung und eines etwaigen Schadensersatzanspruchs ist der Mieter beweispflichtig. Daher würde ich den Vortrag bestreiten, damit der Mieter einen Beweis vorlegen muss. Zudem müsste er sie damals über den Wassereintritt informiert haben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

255 Bewertungen

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER