Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.996 Fragen, 59.645 Anwaltsbewertungen
450.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 8 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung und Mieterhöhung


19.12.2004 16:18 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Vermieter kündigte am 29.09.2004 eine Mieterhöhung zum 01.01.2005 an.

Aus privaten Gründen (nicht wegen der Mieterhöhung), kündigte ich am 15.12.2004 zum 31.03.2005 mein Mietverhältnis laut Mietvertrag fristgerecht.

Muß ich für die verbleibenden drei Monate die angekündigte Mieterhöhung bezahlen?

Mit freundlichen Grüßen
19.12.2004 | 16:21

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrte Damen und Herren,

ja, Sie müssen die Mieterhöhung leisten, da Sie aus einem anderen Grund als der Mieterhöhung gekündigt haben.

Ich gehe davon aus, daß es sich bei Ihrer Kündigung um eine fristgerechte Kündigung handelt.

Sollten Sie Rückfragen haben, so nutzen Sie die Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53827 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wir waren mit dem Anwalt sehr zufrieden, die Auskunft hat uns sehr geholfen. ...
5,0/5,0
Ausführlich und verständlich. ...
5,0/5,0
Meine Frage wurde vollumfänglich, verständlich und schnell beantwortet. Bin sehr zufrieden. Danke! Mit freundlichen Grüßen ...