Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.339
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung in der Probezeit - welche Frist?


| 28.10.2013 12:29 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Sehr geehrte Anwälte,

mein Arbeitsverhältnis begann am 16.10.2013.
Im Vertrag ist folgendes geregelt:
"Die Probezeit beträgt sechs Monate. Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatsschluss gekündigt werden. Das Recht zur fristlosen Kündigung bleibt unberührt".
Ich bin bei einem privaten Arbeitgeber angestellt und an keinen Tarifvertrag gebunden.

Besteht die Möglichkeit, mit einer Frist von 2 Wochen zu jedem Zeitpunkt zu kündigen?
Und wenn ja, auf was muss sich die Kündigung mit diesem verkürztem Zeitraum beziehen?
Kann es Konsequenzen geben, wenn ich mit der kurzen Frist kündige?


Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

Einsatz editiert am 28.10.2013 12:37:15

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Während der Probezeit können Sie jederzeit ohne Kündigungsgrund mit einer Frist von 2 Wochen kündigen. Hierbei müssen Sie nicht auf die Probezeit hinweisen. Wenn Sie mit einer zur kurzen Frist kündigen, gilt dennoch die 2 Frist von 2 Wochen. Diese Frist wird mit der Kündigung in Gang gesetzt. Sollten Sie nicht diese Frist einhalten und nach der Kündigung nicht mehr zur Arbeit erscheinen, so können Sie sich schadensersatzpflichtig machen. Als Schaden kann der Arbeitgeber nur Kosten geltend machen, die zu seinen gewöhnlichen Kosten hinzukommen. Des Weiteren verlieren Sie Ihren Anspruch auf Lohn für den Fehltag. Am Schluss weise ich Sie darauf hin, dass Sie sich im Falle der Kündigung unverzüglich persönlich beim Arbeitsamt arbeitslos melden können. Durch die Kündigung kann es zu einer Sperrzeit kommen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Diplom - Jurist, LL.M. Sebastian Scharrer, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 28.10.2013 | 13:44

Hallo, also kann ich - obwohl im AV eine längere Kündigungsfrist (2 Wochen zum Monatsschluss) mit Hinweis auf die gesetzliche Kündigungsfrist theoretisch noch heute mit einer Frist von 2 Wochen kündigen und hätte somit heute in 2 Wochen den letzten Arbeitstag? Obwohl im AV eine längere Frist vermerkt ist?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.10.2013 | 15:23

Leider habe ich den Kündigungstermin (Ende des Monats) übersehen. Daher können Sie nur zum Ende des nächsten Monats mit einer Frist von 2 Wochen kündigen. Wenn Sie bereits früher aus dem Arbeitsverhältnis ausscheiden möchten, empfehle ich Ihnen den Abschluss eines Aufhebungsvertrages. Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen. Diese Beantwortung Ihrer Frage kann nicht eine individuelle Beratung ersetzten. Selbstverständlich können Sie sich für weitere Fragen, Beratungen und Vertretungen unter Anrechnung der Gebühr für diese Frage deutschlandweit an mich wenden.

Bewertung des Fragestellers 30.10.2013 | 16:17


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 30.10.2013 4,2/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Rasche und kompetente Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr umfassende und hilfreiche ausfuehrungen, vielen dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare verständliche Antwort - und besonders sehr zeitnah. Danke! ...
FRAGESTELLER