Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.824
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung eines Auszubildenden


| 25.11.2008 18:48 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto



Sehr geehrte Damen und Herren!

Zur Zeit bin ich selbstständig und beschäftige einen Auszubildenden.
Durch die wirtschaftliche Lage ist der Gewinn sehr stark zurückgegangen und ich möchte mir einen Arbeitsplatz suchen.
Kann im Falle der Geschäftsaufgabe meinem Auszubildenden kündigen und wie lange dauert dann die Kündigungsfrist.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Ich beantworte Ihre Anfrage auf der Basis des geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt:

Das Berufsausbildungsverhältnis unterliegt nach § 22 Berufsbildungsgesetz (BBiG) strengen Regelungen. Danach ist nach Ablauf der Probezeit die Kündigung für den Ausbilder nur möglich bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist.

Ob der "starke Gewinnrückgang" ein solch wichtiger Grund ist, kann ohne nähere Kenntnis der Umstände nicht gesagt werden.
Sie sollten aber bedenken, dass dem Auszubildenden u.U. ein Schadensersatzanspruch nach § 23 BBiG zusteht, wenn das Ausbildungsverhältnis aus Gründen vorzeitig aufgelöst worden ist, die die andere Person zu vertreten hat.

Für eine weitergehende Klärung unter genauer Darlegung der Gründe stehe ich gerne im Rahmen eines Mandates zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Bewertung des Fragestellers 03.12.2008 | 09:39


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Keine neuen Erkenntnisse erworben."
FRAGESTELLER 03.12.2008 3,4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER